Nudelsalat mit Gartenkräutern

Ein frisch gemachter oder vielleicht auch schon etwas durchgezogener Nudelsalat ist bei den Sommertemperaturen eine gute Mahlzeit. Erbsen und Mozzarella alleine als Beigabe wären wohl doch zu mild, und so erhält er sein Aroma durch eine Paste von würzigen Gartenkräutern wie etwa Rucola, sehr lecker auch Petersilie und Basilikum. Chilischote macht ihn noch etwas pikanter

Zutaten: (4 Personen)
250 g Nudeln (z.B. Conchiglie)
250 g Mozzarella, in Würfel geschnitten
200 g Erbsen (TK)
1 üppiger Bund gemischte Kräuter (Rucola, Petersilie, Basilikum)
2 Knoblauchzehen
2 Frühlingszwiebeln, fein geschnitten
1 Stück Chilischote
½ Zitrone, Abrieb und Saft
8 El Olivenöl
3 El Pinienkerne, geröstet
Meersalz
Pfeffer

Nudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser al dente kochen, in einem Sieb abgießen und danach in einer Schüssel mit etwas Olivenöl vermischen, damit sie nicht aneinanderkleben.

Die Erbsen in 4 Minuten in kochendem Wasser garen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Die Kräuter, Knoblauchzehen und Chilischote mit Olivenöl, etwas Salz, Pfeffer, Zitronensaft und -abrieb mit einem Pürierstab pürieren. Nochmals abschmecken.

Die Nudeln mit der Kräuterpaste vermischen, Erbsen und Mozzarella unterheben und mit den Pinienkernen bestreuen.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.