Pizzabrot mit Knoblauch und Zwiebeln

Wir wollten eigentlich die Pizza auf dem Grill backen, aber es war dann doch zu schwül, wir hätten wieder ewig warten müssen und der Grill ist ausserdem sowieso immer dann perfekt, wenn man schon alles durchgegrillt hat.

Also haben wir unsere Pizza kurzerhand im Backofen gemacht. Zum Glück! Denn plötzlich war der Hunger dann doch geringer als gedacht und anstatt zwei mittelkleine Pizzen zu essen, reichte dann für jeden nur eine.

Doch was macht man mit dem restlichen Teig? Da der Ofen seine optimale Temperatur schon erreicht hat, backt man leckere Pizzafladen, belegt mit Knoblauch- und Zwiebelscheiben, gewürzt mit Fleur de Sel und Olivenöl. Die waren dann merkwürdigerweise auch ganz schnell weg.

Ein Freund aus Italien hat mir übrigens den Tipp gegeben, die Pizzateiglinge schon portioniert und flachgedrückt gehen zu lassen. Man muss sie nur mit Frischhaltefolie zudecken, damit sie nicht austrocken und auf ausreichend Mehl legen, damit sie nicht ankleben, dann wird das Ergebnis super. Der Teig wird voluminöser und einfach insgesamt besser. Also rechtzeitig den Teig vorbereiten, am besten morgens, wenn es abends die Pizzen geben soll

Zutaten: (4 Portionen)
Für den Pizzateig:
250 g Pizzamehl
250 g Vollkornmehl, fein gemahlen
250 ml Wasser
20 g Hefe
½ Tl Salz
ca. 80 ml Olivenöl

Für den Belag:
rote Zwiebeln, in Streifen geschnitten
frischer Knoblauch, in Scheiben
Fleur de Sel
Olivenöl

Hefe in 1 El Wasser auflösen. Dann die Zutaten für den Pizzateig miteinander verkneten, eventuell 2 – 3 EL Wasser hinzufügen, Teig mindestens eine Stunde ruhen lassen. Nochmal kurz durchkneten und in 8 Stücke teilen.

Diese gut bemehlen, über dem Handrücken flachziehen, dann mit den Fingern auf bemehlter Arbeitsfläche in Handteller-Größe auseinanderziehen. Die Teiglinge auf gut bemehlter Fläche nebeneinander legen, mit Frischhaltefolie bedecken und ein paar Stunden gehen lassen.

Den Backofen auf 270° C Umluft plus Unterhitze vorheizen. Das Backofengitter mit dem Pizzastein oder ein Backblech mit aufheizen.

Pizzastein oder Backblech herausnehmen, drei bis vier Teiglinge darauf legen und mit Olivenöl beträufeln. Dann salzen und mit Knoblauch und Zwiebeln belegen. Im Ofen etwa 7 Minuten backen (ist vom Ofen abhängig, deshalb bitte beobachten) bis die Ränder braun werden.

Mit den restlichen Teiglingen ebenso verfahren.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.