Rosenkohl-Kartoffel-Gratin

Aufläufe sind ungemein praktisch, denn man vermeidet aufwändiges Kochen und sie sind dazu noch lecker. Ein paar Gewürze, Sahne, Käse und Zeit verwandeln dann so einfache Gemüsesorten wie Rosenkohl und Kartoffeln zu einem gern genommenen Essen – und nichts anderes erwarten wir schließlich. 

Dazu: ein grüner Salat


Zutaten: (4 Personen)
400 g Rosenkohl, geputzt
500 g Kartoffeln, geschält
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
200 ml Sahne
20 g Butter
2 Tl Zucker
100 ml Gemüsebrühe
Meersalz
Pfeffer
Muskat
150 g Emmentaler, gerieben
zum Bestreuen: Petersilie oder Schnittlauch; Paprikapulver

Die geschälten Kartoffeln in dünne Scheiben hobeln und 2 Minuten in kochendem Wasser blanchieren. Den Rosenkohl längs 1 – 2 mal durchschneiden und in einem Schmortopf (oder einer anderen ofenfesten Form mit Deckel) mit dem Knoblauch und Zucker in der Butter kurz andünsten, dann Gemüsebrühe dazugießen und Kartoffeln untermischen. Herd ausschalten. Das Ganze salzen, gut pfeffern und mit Muskat würzen. Den Käse darüberstreuen und mit Sahne übergießen.

Den Backofen auf 180° Umluft stellen und den geschlossenen Schmortopf dort für 60 – 80 Minuten hineinstellen. Vor dem Servieren eventuell mit Paprikapulver und ein paar Kräutern bestreuen, das sieht hübsch aus und schmeckt gut.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.