Rote Bete- und Grüne Bohnen-Curry

Ein Gruß aus der Küche Sri Lankas. Was für Farben! Welch herrlicher Geschmack, der durch die vielen Gewürze hervorgezaubert wird. Ich kann mich kaum entscheiden, ob mir das leuchtende Rote Bete-Curry oder die knackigen, scharfen Grünen Bohnen besser schmecken. Zwei neue Favoriten. Wer nicht glaubt, dass sich Rote Bete in Kokosmilch wunderbar entfaltet, sollte sich hiervon überzeugen lassen.

Das Grüne Bohnen-Curry, kurz angebratenes Gemüse mit Kokosnussraspel, nennt sich auch Mallum und ist eine sri-lankische Spezialität, die ich dort einmal versucht (!) habe zu essen, leider war es höllisch scharf.  Dieses hier ist genau richtig scharf, nicht höllisch und deshalb für meinen Geschmack wunderbar. Das dosiert man einfach nach eigenem Gusto. Als Variante kann man anstelle von Grünen Bohnen zum Beispiel auch Weißkohl verwenden.

Dazu: Basmatireis und Papadums



Zutaten
: (4 Personen)
Für das Rote Bete Curry:
4 Rote Bete, am besten vorgekocht
1 EL Kokosöl
1 rote Zwiebel, kleingeschnitten
3 Knoblauchzehen, kleingehackt
½ – 1 Chilischote, in Streifen geschnitten
1 Lorbeerblatt
6 Curryblätter
1 TL Senfkörner, schwarz
½ TL Koriander, gemahlen
½ TL Zimt, gemahlen
½ TL Bockshornklee, gemahlen
1 ½ EL Tomatenmark
2 TL Kreuzkümmel
½ TL Kurkuma
Pfeffer
Meersalz
400 ml Kokosmilch
1 EL Zitronensaft

Für das Grüne Bohnen Mallum:
300 g Grüne Bohnen, kurz blanchiert
1 EL Kokosöl
1 kleine Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe
½ Chilischote
½ TL Curry
1 EL Zitronensaft
Meersalz
3 – 4 EL Kokosraspel

Für das Rote Bete Curry in einem weiten Topf das Kokosöl erhitzen, die Senfkörner kurz bei hoher Hitze anbraten, bis sie anfangen zu platzen. Hitze etwas reduzieren, Zwiebeln, Knoblauch, Tomatenmark, Lorbeerblatt, Curryblätter, Chilischote und die restlichen Gewürze bis auf die Kurkuma für 5 – 6 Minuten mit andünsten. Erst jetzt folgt die Kurkuma. Ebenso werden nun die gehäutete und in halbe Scheiben geschnittene Rote Bete und die Kokosmilch hinzugefügt. Alles etwa 10 Minuten leise köcheln lassen. Am Schluss Zitronensaft dazugeben und nochmal mit Salz abschmecken.

Für das Grüne Bohnen Mallum das Kokosöl in einem Topf erhitzen und die blanchierten Bohnen darin anbraten, bis sie Farbe bekommen. Jetzt Zwiebel, Knoblauch und Chilischote 1 Minute lang mit brutzeln, mit Curry würzen, Kokosraspel untermengen und 1 Minute mit erhitzen. Am Ende mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.