Rote-Bete-Salat mit Apfel und Karamell-Nüssen

Den süße Geschmack der Roten Bete passt gut zu einer säuerlichen Frucht wie dem Apfel und dem süß-sauren Aroma des Balsamessigs. Früher wurden Rote-Bete-Blätter kompostiert. Das ist aber viel zu schade, denn sie enthalten reichlich Kalcium, Magnesium, Vitamin C, A und K.


Tipp: Dieser Salat eignet sich gut, wenn man sowieso schon Rote Bete im Ofen gegart und noch welche übrig hat

Zutaten: (für 2 Personen)
2- 3 mittlere Rote Bete, 1 säuerlicher Apfel, eine Handvoll junge Rote-Bete-Blätter, 10 Walnüsse, etwas eher weichen Ziegenkäse (alternativ: junger Pecorino), 3 El Zucker
Sauce: 3 El Olivenöl, 1½ El guter Balsamico, ¼ Tl Birnensenf, 1 El Agavendicksaft, Kräutersalz, Pfeffer

Den Backofen auf 200 °C vorheizen und die halbierten Rote Bete mit der Schnittseite nach unten in eine feuerfeste Form geben. Etwa 40 – 45 Minuten garen. Wenn die Rote Bete fertig ist, die Haut entfernen. (Alternativ kann man die Rote Bete auch schälen, in Viertel schneiden und in etwas Wasser dünsten. Bei dieser Garmethode geht leider etwas von dem Aroma verloren.)

Gegarte Rote Bete und Apfel in 1 cm-Würfel schneiden und mischen. Die Sauce aus den angegebenen Zutaten rühren und über die Rote Bete / Apfel-Mischung gießen und ziehen lassen (1 Stunde wäre gut). Danach nochmal mit Salz abschmecken.

In einer beschichteten Pfanne den Zucker mit 3 El Wasser erhitzen und vorsichtig schmelzen. Wenn die Masse dickflüssiger wird, die Walnüsse dazugeben und damit überziehen. Rühren bis die Farbe goldbraun wird und auf einem kleinen Teller abkühlen. In kleinere Stücke hacken.

Schließlich die Rote-Bete-Blätter, den Ziegenkäse und die karamellisierten Nüsse unter die Bete-Apfel-Mischung heben.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.