Rote Linsen-Suppe mit Spinat

Ich finde, auch Gewürze können ein Gefühl der Wärme vermitteln, ich denke dabei nicht  unbedingt an Chili, sondern an Gewürze wie Zimt, Pfeffer oder Kurkuma. Die Persische Eintopf-Gewürzmischung vermittelt genau dieses Gefühl der Wärme und ist deshalb auch bestens für Suppen dieser Art geeignet.

Spontane Gerichte entstehen erst in meiner Vorstellung und bei einem Blick auf die Vorräte. Ich kann sie dann schon schmecken. Ich hatte wenig Zeit, habe mich also für rote Linsen entschieden und diese mit dem frischen Winterspinat kombiniert. Der Rest war Intuition. Wichtig sind die Gewürze und das Tomatenmark, die für eine schöne Farbe und einen tiefen Geschmack sorgen.

Ein Gericht mit Wohlfühl-Effekt.



Zutaten: (4 Personen)
250 g rote Linsen
1 Schalotte, kleingeschnitten
Olivenöl
1½ Tl Persische Gewürzmischung
1 El Tomatenmark
Meersalz
200 g Spinat, blanchiert, grob gehackt
2 El Butter
1 Knoblauchzehe
Crème fraîche
eventuell: Chilischote

Die Schalotte in Olivenöl 5 Minuten glasig dünsten. Die Linsen unterrühren, Gewürze und Tomatenmark dazu, kurz erhitzen und mit Wasser auffüllen, so dass es etwa 1 cm über den Linsen steht. Aufkochen, vorsichtig salzen und 12 Minuten leicht köcheln lassen. Eventuell Wasser nachfüllen, je nachdem welche Konsistenz die Suppe bekommen soll.

Währenddessen den blanchierten Spinat in etwas Butter mit Knoblauch andünsten. Mit Salz abschmecken.

Die Linsensuppe mit Salz abschmecken. Den Spinat unterheben und auf Teller verteilen. Pro Teller 1 Tl Crème fraîche in die Mitte setzen.

Wer mag, schnibbelt sich ein paar Chilistücke darüber.

Dazu schmeckt auch gut eine Scheibe Brot.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.