Salat aus geröstetem Gemüse mit Kichererbsen und Tahini-Sauce

Das Konzept für dieses Gericht ist eigentlich einfach: man röstet verschiedene Gemüse wie etwa (Süß-) Kartoffeln oder Kürbis, Brokkoli und Blumenkohl im Ofen, mischt das Ganze mit gekochten Kichererbsen und verteilt eine leckere Tahini-Sauce und Kräuter darüber. Gewürze wie Kreuzkümmel, Koriander, geräucherte Paprika geben die orientalische Note.

Der Gemüse-Salat kann gut vorbereitet werden und eignet sich auch als Schulmittagsessen oder zum Mitnehmen ins Büro


Zutaten: (4 Personen)
1 Strunk Blumenkohl, in kleinen Röschen
1 Strunk Brokkoli, in kleinen Röschen
4 Kartoffeln, geschält und gewürfelt
240 g Kichererbsen, gekocht
4 El gehackte Kräuter (z.B. Petersilie, Koriander, Minze, Thai-Bailikum)
½ Granatapfel, entkernt
1 Tl Kreuzkümmel, gemahlen
1 Tl Koriander, gemahlen
1 Prise Paprika gräuchert
3 El Olivenöl

Für die Sauce:
4 El Tahini
4 El Wasser
2 El Olivenöl
1 Knoblauchzehe
2 El Zitronensaft
1 Prise Kreuzkümmel
Meersalz
½ Zitrone zum Beträufeln

Zuerst das Gemüse in einer Schüssel mit Olivenöl, den Gewürzen und Salz mischen und im vorgeheizten Ofen bei 200° C  etwa 20 bis 25 Minuten rösten.

Währenddessen das Tahini-Dressing vorbereiten. Dafür mit einem Pürierstab Tahini, Wasser, Zitronensaft, Salz, Knoblauch, Kreuzkümmel und Olivenöl ganz glatt pürieren. Nochmal mit Salz abschmecken.

Das geröstete Gemüse mit den Kichererbsen mischen, auf einer Platte anrichten, mit Granatapfelkernen und Kräutern bestreuen und mit der Tahini-Sauce übergießen. Mit Zitronensaft beträufeln.

Dazu: Fladenbrot oder Baguette

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.