Schlemmerei: Mangold-Lasagne

on

Genau so habe ich mir das vorgestellt: ich komme hungrig nach Hause, es duftet nach gutem Essen aus dem Ofen, der Tisch ist gedeckt und wir können gleich loslegen. Jeder, der nun aber glaubt, dass meine liebe Familie sich das ausgedacht hat oder gerade Muttertag, Geburtstag oder Weihnachten ist, liegt total daneben.

Nein, das ganze habe ich natürlich selbst von langer Hand vorbereitet. Habe nach dem Frühstück gekocht, um in aller Ruhe aus dem Haus gehen zu können und eine Rückkehr ohne Stress zu haben. Das geht nur, weil mein Backofen in meiner Abwesenheit für mich arbeitet. Der Idealfall also.

Bei dieser Lasagne besteht abolute Schlemmergefahr. Meine Familie hat sich dann zu gegebenem Zeitpunkt ganz besonders schnell um den Tisch versammelt, um sich den Bauch damit richtig zu füllen


Zutaten: (4 – 6 Personen)
16 Lasagneblätter
400 g Mangold
1 Zwiebeln kleingehackt
1 Schalotte kleingehackt
2 Knoblauchzehen kleingehackt
1 Tl Thymian
1 Lorbeerblatt
Muskatnuss frisch gerieben
250 g Ricotta
200 ml Sahne
300 ml Milch
3 El Butter
1 leicht gehäufter El Mehl
Salz, Pfeffer
100 g Käse zum Überbacken

Mangold für die LasagneDie Blätter des Mangolds grob hacken und die Stiele in dünne Streifen schneiden. In 1 El Butter mit der Zwiebel und dem Knoblauch etwa 10 Minuten andünsten. Salzen und pfeffern. Den Ricotta unterheben.

Unterdessen die Béchamel kochen. Dafür die Schalotte in 2 El Butter andünsten, Thymian und Lorbeerblatt zufügen, mit dem Mehl bestäuben und die Sahne, die Milch sowie 100 ml Wasser einrühren und kurz aufkochen lassen. Hitze reduzieren und unter Rühren etwas einkochen. Mit Salz und Muskat würzen. Eigentlich wird  eine richtige Béchamel durch ein Sieb gestrichen. Ich finde, das ist in diesem Fall überflüssig. Lorberblatt entfernen.

Den Backofen auf 200° C Umluft vorheizen.

Nun eine Auflauflauf gut einfetten, eine Lage Lasagneblätter darin verteilen. Bei mir sind das pro Lage jeweils 4 Blätter, die ich zum Teil zerbrechen muss, damit sie in die ovale Form passen. Nun die Hälfte des Mangolds darauf verteilen. Wie folgt weitermachen: eine Lage Lasagneblätter, dann die Hälfte der Béchamel, wieder eine Lage Lasagneblätter, dann den Rest des Mangolds, wieder Lasagneblätter und den Rest der Béchamel verteilen. Obendrauf kommt der Käse.

Im Ofen etwa 30 Minuten backen.

print

Share Button

Ein Kommentar Add yours

  1. Wiebke sagt:

    Ich liebe Lasagne. Mit Mangold hab ich es bis jetzt allerdings noch nicht probiert. Wird definitiv ausprobiert. Liebe Grüße
    Wiebke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.