Schnell: Rotes Thai-Curry aus dem Wok

Für manche Gerichte braucht es kaum eine Anleitung, sondern nur die Zutaten, die man kurzerhand gart und gut würzt. So wie hier im Wok, in dem es knackig bleibt und nach 10 Minuten auf dem Tisch steht. Schmeckt köstlich in Kokosmilch mit roter Currypaste, deren Schärfe schön von innen heizt und nicht so zitronig wie sonst üblich schmeckt, da auf Kaffir-Limetten- Blätter und Zitronengras verzichtet wird. Dazu gibt es Basmati-Reis


Zutaten: (4 Personen)
½ rote und gelbe Paprikaschote, in Stücke geschnitten
1 Möhre, geschält und in Scheiben geschnitten
etwas Brokkoli, längs in Scheiben geschnitten
etwas Spinat
200 g Tofu, gewürfelt
1 Dose Kokosmilch
Rote Currypaste (aus dem Glas z.B. von Alnatura)
Grünes Curry-Gewürz (z.B. von Lebensbaum)
evt. Galgant
evt. Thai-Basilikum
Basmatireis

Basmatireis nach Packungsanweisung zubereiten.

Kokosmilch im Wok oder in einem Topf erhitzen und mit der Currypaste würzen. Je nach Schärfegradwunsch variieren. Die Gemüse (bis auf den Spinat) und den Tofu dazugeben, mit Curry-Gewürz und eventuell Galgant abschmecken. Das ganze ein paar Minuten garen, so dass das Gemüse noch schön knackig bleibt. Am Schluss den Spinat unterrühren.

Nach Geschmack mit Thai-Basilikum servieren.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.