Sommerliche Minestrone

on

Minestrone geht immer, egal ob als Vorspeise oder leichtes Hauptgericht, und meine Kinder freuen sich jedesmal, wenn ich sie koche. 

Diese sommerliche Variante finde ich besonders gut, weil die Tomaten jetzt reif und süß sind, und sich Paprika, Möhren und Kartoffeln einander wunderbar ergänzen. Die Brühe wird durch Knoblauch, Rosmarin, Chili und Liebstöckel aromatisiert. Wer ein paar Blätter Palmkohl im Garten stehen hat, fügt sie als kleinen optischen Tupfer in die Suppe, eine paar Böhnchen oder Spinatblätter tun es aber auch



Zutaten
: (3 Personen)
4 – 5 Tomaten, in kleine Stücke geschnitten
1 kleine Zwiebel, gewürfelt
2 Möhren, gewürfelt
3 Kartoffeln, geschält, gewürfelt
1 Spitzpaprika, in kleine Stücke geschnitten
1 Knoblauchzehe, kleingeschnitten
1 Chilischote, entkernt
2 Stängel Liebstöckel
1 Zweig Rosmarin
3 Blätter Palmkohl, ohne Mittelrippe in Streifen geschnitten
100 g kleine Nudeln
Olivenöl
Parmesan

Das Gemüse und die Kräuter in Olivenöl anschwitzen, dann mit etwa 600 ml Wasser auffüllen. Mit etwas Meersalz würzen. 15 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen und abgießen.

Aus der Gemüsesuppe die Rosmarin- und Liebstöckelzweige herausfischen, ebenso die Chilischote. Die Nudeln unterheben. Nochmal mit Salz abschmecken.

Mit fein geriebenem Parmesan servieren.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.