Süppchen von Pastinaken und Kartoffeln

on

Gegen graue Wintertage: Eine schöne, gelbe Suppe mit fruchtigem Touch, gut als Vorspeise geeignet und – da sie recht satt macht – sogar als Hauptgericht. Der süßlich-würzige Geschmack der Pastinake bleibt angenehm im Hintergrund.


Zutaten: (4 Personen)
600 g Kartoffeln, 200 g Pastinaken, 3 Schalotten, 1 Birne, 400 ml Gemüsefond, 200 ml Sahne (oder halb Milch halb Sahne), 2 El Kürbiskerne, ½ Tl Kurkuma, ½ Tl Curry, ½ Zitrone, Öl zum Anbraten, (Thai-)Basilikum zum Servieren, (Chili-)Öl zum Beträufeln

Kartoffeln und Pastinaken schälen. 3 Kartoffeln in sehr kleine Würfel schneiden und beiseite stellen. Das restliche Gemüse sowie die Birne einfach in kleinere Stücke schnibbeln, mit Kurkuma und Curry bestäuben und in etwas Öl im Topf kurz andünsten. Mit dem Gemüsefond ablöschen und 15 Minuten köcheln.

Während dessen die Kartoffelwürfelchen in Öl in einer Pfanne knusprig braun anbraten, die Kürbiskerne dazu geben und kurz mitrösten. Vom Herd nehmen.

Die Suppe mit dem Pürierstab solange bearbeiten, bis sie eine feine Konsistenz bekommt. Die Sahne hineingeben, gut umrühren und nochmal erhitzen. Mit Zitronensaft vorsichtig abschmecken. Ich fand einen Esslöffel gut, meinen Kindern wäre etwas weniger lieber gewesen. Also einfach ausprobieren. Dann mit der Kartoffel-Kürbiskern-Mischung, etwas Chili- oder Olivenöl und dem Basilikum servieren.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.