Süß und aromatisch: Schmor-Gemüse

Langsam geschmortes Gemüse schmeckt einfach fantastisch, vor allem wenn sich die Sorten so gut ergänzen wie diese hier. Ohne Beigabe von Wasser garen sie im eigenen Saft, die Aromen der Zutaten durchdringen und vereinen sich und erfreuen jeden Gaumen. Die süße Note der Gemüse bekommt durch die Chiliflocken einen kleinen scharfen Akzent, Majoran verleiht ihm Würze, und das Ganze passt wunderbar zu dem cremig-frischen Topping aus Schaftskäse mit Basilikum. Alternativ zum Reis geht auch Polenta oder eine Scheibe geröstetes (Knoblauch-)Brot.


Zutaten: (4 Personen)
2 rote Paprika, 1 Zwiebel, 1 Möhre, 1 Pastinake, 6 Cherrytomaten, 1 -2 Knoblauchzehen, Chiliflocken, Salz, Pfeffer, frischen Majoran, Olivenöl, Basilikum, 100 g Schafskäse, 200g Naturreis-Wildreis-Mischung

Viel Aroma durch langsames Schmoren
Viel Aroma durch langsames Schmoren

Zuerst den Reis waschen und in einem Topf mit Wasser und etwas Salz zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und 40 Minuten garen lassen.

Die Zwiebel in Streifen, Knoblauch in Scheiben und Möhren, Pastinake und Paprika in Würfel schneiden, Tomaten halbieren und alles zusammen in 5 El Olivenöl in einer beschichteten Pfanne kurz anbraten. Die Hitze reduzieren (so, dass es gerade noch köchelt), mit Salz und Chiliflocken sowie dem kleingehackten Majoran würzen und bei geschlossenem Deckel 30 Minuten vor sich hinschmurgeln lassen. Am Ende nochmals abschmecken.

Zum Servieren den Schaftskäse einfach zerbröckeln und mit dem Basilikum auf das Gemüse geben.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.