Was im Mai zu tun ist

Mein Garten gleicht dieses Jahr einem großen Freiluftgehege für Rosen und andere Gewächse. Die Rehe haben die ersten Spuren der Verwüstung hinterlassen, und damit ich nicht jeden Morgen frustriert vor einem neu abgefressenen Beet stehe, kommen Kaninchendraht und Netze zum Einsatz. Also der Salat ist noch unbeschadet und kann bald geerntet werden. Hoffentlich bevor die…

Risotto mit Erbsen, Lauch und Pinienkernen

Das frische Grün der Erbsen und des Lauchs macht Appetit und gute Laune. Verpackt in diesem milden Risotto kommt der süsse Geschmack des Gemüses gut zur Geltung, und es findet in Pinienkernen und Parmesan eine passende Begleitung, auf die es auch nicht verzichten möchte. Risi e bisi, also Reis mit Erbsen, kommt ursprünglich aus der…

Was im April zu tun ist

Die Tage werden spürbar länger, die Sonne gewinnt an Kraft, trotzdem weht einem manchmal noch ein kaltes Lüftchen um die Nase. Dieser Monat ist der wichtigste für den Start in die Gemüsesaison. Viele Pflanzen müssen nun in die Erde, damit sie genügend Zeit für Wachstum und Reife bis in den Sommer haben. Leider werden jetzt…

Gemischtes Grün aus dem Wok mit gebratenem Tofu

Das Schöne am Kochen mit dem Wok ist, es geht flott und das Gemüse bleibt knackig. Durch die gleichmäßige Hitzeverteilung gehört das Sautieren in diesem gewölbten Topf deshalb zu den schonendsten Garmethoden und verbraucht darüber hinaus wenig Fett. Bisher habe ich Gerichte dieser Art immer in meiner teuren Vulcano Ceramic Pfanne gekocht, die aber nicht…

Sommerliches Grün aus Bohnen, Schoten & Kräutern

Ein leichtes, unaufwändiges und knackiges Gericht für heiße Tage mit vielen Kräuteraromen, Ingwer, Knoblauch und Chili. Gerade jetzt können die ersten Schoten von Dicken Bohnen und Zuckererbsen gepflückt werden, die noch ganz süß und wunderbar zart sind. An Kräutern nimmt man etwa Petersilie, Basilikum, Estragon, Zitronenverbene, Zitronenmelisse, Minze. Die man am liebsten mag, stehen dabei…

Was im Juni zu tun ist

Meine jungen Pflanzen sind noch immer nicht in die Beete verteilt. Die Sämlinge von Roten Beten, Mangold, Fenchel sind soweit und benötigen fruchtbare Erde, damit sie loslegen und sich richtig entwickeln können. Aber ich halte mich wegen des ganzen hungrigen Getiers zurück. Vielleicht richte ich ihnen erstmal eine Zwischenstation in kleinen Töpfen ein. Die Nachsaaten…

Zuckererbse (Pisum sativum)

Meine Freundin hatte einige Zuckererbsen – ursprünglich wegen ihrer hübschen Blüten – neben ihre Rosen gepflanzt. In ihrem Garten haben es Pflanzen wegen des schlechten Bodens wirklich schwer, aber die Erbsen wuchsen munter drauflos und produzierten schließlich eine zarte Schote nach der anderen. Seitdem experimentiert sie mit Mangold, Rotkohl und anderen dekorativen Gemüsesorten im Blumenbeet….