Alle auf Abstand

Man kann Corona nur mit allergrößter Mühe etwas Gutes abringen. Ausser vielleicht, dass Deutschland letztes Jahr deswegen aus Versehen sein Klimaschutzziel erreicht hat. Man hätte zur Zeit allerdings – wenn man das denn will – die einmalige Gelegenheit, total ungeniert und hemmungslos Knoblauch zu essen. Es laufen ja sowieso alle mit Masken rum. Und weil…

Ohne Ei: Joghurt-Olivenöl-Aioli

Diese Aioli-Variante ist etwas flüssiger als die herkömmliche, dafür aber ohne Ei, was ich persönlich lieber mag. Das rohe Eigelb widerstrebt mir irgendwie. Ich habe kürzlich für eine kleinere 1-Personen-Portion einfach ein gekochtes Eigelb und körnigen Senf anstelle von Joghurt hineinpüriert (natürlich plus Olivenöl, Knobi, Zitrone und Salz), das war auch sehr gut und ein…

Was im Oktober zu tun ist

Und schwups – schon wieder ist ein Sommer vorbei. Die Kraniche sammeln sich in Scharen und sorgen für den Hintergrundsound im Oktober, der die Arbeit im Garten begleitet. Die ersten kalten Nächte machen sich bemerkbar, um so mehr genießt man die Sonne, wenn sie sich blicken lässt.  Die Stimmung draussen wird melancholisch. Die Beete leeren…

Was im September zu tun ist

Ernten, Einkochen, Einfrieren – in diesem Monat sind nicht nur die Eichhörnchen hektisch, die unseren Walnußbaum abräumen. Trockenes Wetter sollte (von uns) dazu genutzt werden, Zwiebeln, Kartoffeln, Paprika, Zucchini und die Zwetschgen zu ernten. Bei Regen kocht man eben seine Tomaten ein. Immer schön flexibel bleiben. Der kürzlich ausgesäte Spinat und die Petersilie für nächstes…

Gochujang (Koreanische Chili Paste)

Eine ausgewogen scharf-süß-fruchtige Paste für alles Asiatische, was einen Dip oder mehr Geschmack vertragen kann: Glücksrollen, Frühlingsrollen, ganz besonders gut aber auch zu Okonomiyaki, als Marinade für geröstetes Gemüse, geschmorten Tofu, als Verfeinerung von Sojasauce und so weiter. Ich würde sagen, die ist wirklich umami. In 5 Minuten fertig Zutaten: 3 El helle Shiro-Miso-Paste 1½…

Was im April zu tun ist

Die Tage werden spürbar länger, die Sonne gewinnt an Kraft, trotzdem weht einem manchmal noch ein kaltes Lüftchen um die Nase. Dieser Monat ist der wichtigste für den Start in die Gemüsesaison. Viele Pflanzen müssen nun in die Erde, damit sie genügend Zeit für Wachstum und Reife bis in den Sommer haben. Leider werden jetzt…

Zucchini-Schmorgemüse

Zur Zeit gibt es jede Menge Zucchini, die verarbeitet werden wollen. Man kann sie ähnlich wie Ratatouille zubereiten und die Auberginen weglassen, dafür viele Tomaten nehmen, ein paar süße Möhren, scharfe Chili und würzige Selleriestangen hinzufügen. Guter Knoblauch ist für den unschlagbaren Geschmack der Sauce unerlässlich. Eventuelle Reste wandern dann am nöchsten Tag mit gekochten…

Geschichteter Zucchini-Auflauf

Dieser grün-rot-weiße Auflauf könnte natürlich auch als Lasagne bezeichnet werden, da er wie diese mit Béchamelsauce und (vegetarischer) Bolognese geschichtet wird, doch da er so ganz ohne Nudelblätter gemacht wird, finde ich das dann doch nicht wirklich passend. Nudeln sind nun mal Nudeln und schmecken auch so, und Zucchini bleiben Zucchini. Doch genau wie bei…

Pizzabrot mit Knoblauch und Zwiebeln

Wir wollten eigentlich die Pizza auf dem Grill backen, aber es war dann doch zu schwül, wir hätten wieder ewig warten müssen und der Grill ist ausserdem sowieso immer dann perfekt, wenn man schon alles durchgegrillt hat. Also haben wir unsere Pizza kurzerhand im Backofen gemacht. Zum Glück! Denn plötzlich war der Hunger dann doch…

Kartoffel-Pizza mit Rosmarin

Wer denkt, Kartoffeln auf der Pizza seien eine deutsche Erfindung, liegt falsch. Diese Pizzavariante kommt nämlich aus Neapel, wo sie Pizza bianca con patate genannt wird. Nun weiß man natürlich nicht, wem sie geschuldet ist: ob den heimischen Bauern oder den Touristen jenseits der Alpen. Jedenfalls handelt es sich hier keineswegs um eine kulinarische Verirrung…