Was im Juni zu tun ist

Dieses Jahr habe ich meinen Gemüsegarten eingeteilt in Beete mit schwach-, mittel- und starkzehrenden Pflanzen und die Beete mit Planken höhergesetzt, also kleine Hochbeete aus ihnen gemacht. Das hat sich bis jetzt sehr bewährt. Nicht, dass er zum ersten Mal übersichtlich aussieht, die Beete mit ihren Umrandungen sind auch von Unkraut und Ungetier weniger befallen….

Was im April zu tun ist

Die Tage werden spürbar länger, die Sonne gewinnt an Kraft, trotzdem weht einem manchmal noch ein kaltes Lüftchen um die Nase. Dieser Monat ist der wichtigste für den Start in die Gemüsesaison. Viele Pflanzen müssen nun in die Erde, damit sie genügend Zeit für Wachstum und Reife bis in den Sommer haben. Leider werden jetzt…

Was im Februar zu tun ist

Jetzt geht es in der Natur so langsam wieder los. Die ersten Anzeichen für eine allgemeine Aufbruchstimmung sind der wieder auflebende Vogelgesang und – nicht zu überhören – das laute Gequietsche der Graugänse, die nach ihrer Winterreise nach und nach zu uns zurückkehren. Die Haselnüsse beginnen zu blühen, Schneeglöckchen sind merkwürdigerweise noch nicht sichtbar. Dieser…

Was im Januar zu tun ist

Dieser Monat bietet noch einmal die Chance, die gepflegten und schön nachgewachsenen Fingernägel zu lackieren und zu bewundern, bevor diese in ein paar Wochen wieder (wie so oft ohne Handschuhe, die wie so oft sonstwo abgelegt wurden) in der Gartenerde versinken und hernach ruiniert sind. Die Kälte gibt uns noch Aufschub und die Gelegenheit zum…

Würziger Avocadodip mit frischem Gemüse

So schnell verputzt wie zusammengerührt und zu jeder Gelegenheit gerne genommen. Durch das leicht scharfe Curry bekommt der Dip ein besonderes Aroma, das die milde Avocado sehr gut ergänzt. Gemüsesticks passen super dazu Zutaten: 1 reife Avocado 1 – 2 El Schmand ½ Tl Curry Salz frisches Gemüse zum Dippen (Radieschen, Gurke, Möhre, Kohlrabi etc.)…

Was im August zu tun ist

In den Urlaub fahren? Jetzt? Dafür muss man loslassen können, die Gedanken an die jungen Zucchini, an die ersten reifen Tomaten und Gurken, zarten Bohnen einfach wegdrücken, während man in Italien oder Ibiza am Strand liegt. Damit die Gemüse in den Beeten nicht alle zu Ungetümen heranwachsen und vor Saft und Kraft strotzend zu explodieren…

Was im Juli zu tun ist

Jetzt heißt es vor allem: gut und richtig wässern! Richtig wässern heißt, den Pflanzen nur ein- bis zweimal wöchentlich Wasser zu geben, dafür aber durchdringend, also etwa 15 – 20 l pro Quadratmeter. Das sollte man ihnen übrigens schon im Jugendstadium so antrainieren, damit sie tiefreichende Wurzeln bilden und nicht nur in den oberen Erdschichten…

Kohlrabi (Brassica oleracea)

Diese milde, grüne Knolle ist unter den Kohlarten die am besten bekömmliche. Wir mögen sie am liebsten als Rohkost, zum Beispiel in dünne Scheiben geschnitten mit etwas Fleur de Sel oder in Quark gedippt. Bemerkenswert sind die Herzblätter, die im zarten Jungstadium wie Salat gegessen werden können. Sie enthalten gegenüber der Knolle einen rund doppelt…