Kürbisschnecken mit Zimt und Amaretto

Komisch. Kürzlich war das Päckchen Marzipan noch da. Jetzt kann sich keiner erinnern, es eventuell vernascht zu haben. Also heißt es wieder improvisieren, denn das Kürbispüree, das den Schnecken diese wunderbare Farbe gibt, ist schon aufgetaut. Übrigens eignet sich das Rezept auch, wenn man keinen Kürbis verarbeiten will oder muss. Man ersetzt es dann einfach…

Luxuriös: Marmorkuchen mit Mandeln und Schokolade

Zugegeben, die Zutaten zu diesem Kuchen kommen diesmal nur entfernt aus dem Garten. Aber unser Marmorkuchen ist besonders gut und schon fast luxuriös und zum Geburtstag unserer ältesten Tochter ein Muss. So wie die schnelle Sachertorte für die mittlere und der kalte Hund für unseren Sohn. Für mich Erdbeerkuchen. Manche Dinge sind eben ritualisiert. Auch…

Bulgur-Grünkohl-Salat mit Avocado

Meine Freundin Tini hat mich kürzlich daran erinnert, wie vorzüglich der Bulgur-Salat mit dem massierten Grünkohl doch schmeckt. Das ist einer jener, von denen man einmal nascht und dann nicht mehr aufhören möchte. Jedenfalls bekam ich einfach Lust darauf, zumal ich gerade frischen Grünkohl da hatte und ihn auch meiner Tochter für den langen Schultag…

Sündhaft: Schwäbisches Hutzelbrot (von Irmi)

Letztes Jahr habe ich von meiner Freundin Irmi dieses vorzügliche Früchtebrot – manche nennen es auch Hutzelbrot oder Schnitzbrot – geschenkt bekommen. Dieses Jahr bin ich nun mit Backen dran und greife auf ihr altes Familienrezept zurück. Will man es um Weihnachten herum essen oder gar verschenken, sollte man bald damit anfangen. Hutzeln heißen übrigens…

Schokoladig: Bärentatzen

Ein Klassiker der süddeutschen Weihnachtsbäckerei sind diese sehr köstlichen, schokoladigen, weichen und saftigen Kekse. Ihre typische Form erhalten sie durch ein muschelförmiges Model aus Holz. Wichtig ist, sie im Ofen bei nicht zu hoher Temperatur mehr trocknen als backen zu lassen, damit ihr Kern auch weich bleibt. Jedenfalls duftet dann das ganze Haus unwiderstehlich, und…

Linzer Kringel

„Die beste Kombi, die es gibt, ist Keks mit Marmelade“, lautet die Meinung meines Sohnes zu den Linzer Kringeln, seinen Lieblingskeksen. Das Zusammenspiel von aromatischem, aber wenig süßem Teig und fruchtiger Füllung macht diese leckeren Kekse aus. Man sollte darauf achten, eine säuerliche Marmelade auszuwählen, zum Beispiel Johannisbeere oder Himbeere. Die Kringel sollten dann noch…

Himmlisch: Zimtsterne

Alle lieben Zimtsterne. Ihr Teig ist aus geriebenen Mandeln und ganz ohne Mehl gemacht, obendrauf ziert sie ein Eiweißguß. Aussen sollen sie ganz leicht knusprig und innen weich sein. Wir haben die besten Zimtsterne früher bei einem Bäcker gekauft, der sie ganz einfach mit einer dicken Spritztülle als Kreuz geformt und mit dem Baiser nicht…

Haferflocken-Cookies mit Nüssen

Selbstgemachte Kekse sind bei uns also neuerdings hoch im Kurs. Jetzt habe ich mich dem Haferflocken-Cookie angenommen, um das bei Gebäck weniger geliebte Thema Vollkorn ein wenig ins Spiel zu bringen. Im gleichen Zug habe ich überlegt, ob ich die Kekse mit Cranberries oder Rosinen anstelle von Schokolade machen soll, habe mich aber dann erstmal…

Orangen-Schokoladen-Mandelkuchen

Ein fluffiger, so richtig nach Orange und Schokolade schmeckender Kuchen, bei dem sich niemand zurückhalten kann. Wie bei meinem Zitronenkuchen auch, wird nach dem Backen der Fruchsaft in den Teig eingelassen. So wird der Kuchen noch saftiger und aromatischer. Wahnsinnig lecker! Zutaten: (1 Spring- od. Kastenform; Guglhupfform empfehle ich hier nicht, da der Kuchen zu…

Gemischter Salat mit Fenchel, Orange und Mandeln

Für mich wieder ein perfekter Salat, wenn ich abends Kohlenhydrate sparen will: ein bunter Teller mit verschiedenen Blattsalaten, Radieschen, Gurke, Orange, Granatapfelkerne, Mandeln, Kresse oder was eben sonst noch da ist. Dazu ein feines Dressing mit meinem Orangenessig … Zutaten: (1 Person) Eichblattsalat Radicchio 1 Radieschen, ganz dünn gehobelt 1 Stück Gurke, ganz dünn gehobelt…