Schokoparfait mit marinierten Orangen

Noch eines dieser Desserts, die einfach nur zum Niederknien sind. Ein Blick in die Zutatenliste genügt, um zu verstehen, warum das so ist: Schokolade, Sahne, Eier… Ein Parfait ist ein Halbgefrorenes, zu dem wunderbar ein säuerlicher Obstsalat passt, wie diese marinierten Orangenscheiben, oder auch heiße Früchte wie Himbeeren, schwarze Johannisbeeren oder Kirschen. Das ist allein…

Orangen-Ricotta-Kuchen

So muss ein Orangenkuchen schmecken: buttrig, saftig und schön nach Orange. Angeregt hat mich ein altes Rezept aus dem SZ-Magazin, das ich aus den Tiefen meiner Backrezeptesammlung gefischt habe, verfasst von Hans Gerlach, dessen Beiträge ich sehr schätze. Warum er allerdings neben 500 g Ricotta noch 70 g geschmolzene Butter in die Füllung gibt, hat…

Topinambur Carpaccio mit Orangen und Kresse

Ich habe festgestellt, dass Topinambur noch immer zu den Exoten unter den Gemüsesorten gehört. Immer wieder werde ich gefragt, was man denn damit anstellt. Nun, man kann ihn für ein feines Sahnesüppchen verwenden, aber ich mag ihn am liebsten roh. Dann kommt sein nussiges, kohlrabiähnliches Aroma gut zur Geltung. In Kombination mit den frischen Orangenstückchen…

Das aller-allerbeste Eis: mit Bitterorangen

Auch Menschen, die keine Bitterorangen mögen, lieben dieses Eis. Diese Aussage beruht zwar nur auf meinen privaten Beobachtungen, ist also nicht wissenschaftlich oder statistisch belegt. Doch ich habe wahrlich mehr Esser um mich herum, die dem Aroma von Bitterorangen abgeneigt sind, als solche, die es lieben (und zu denen ich mich selbst zähle), die aber…

Zwetschgen-Crostata

Ein Zwetschgenkuchen, dessen saftige Füllung vor allem durch das leichte Aroma von Orange und Mandeln besticht, dessen Teig so unglaublich knusprig ist und nach Amaretti schmeckt, dass er im Nu verputzt ist. Am besten noch lauwarm mit einem Klacks Sahne…   Zutaten: (1 Springform) 100 g Amaretti 200 g Butter 70 g Puderzucker 1 Prise…

Leicht und schnell: Blutorangen-Soufflé

Dieser Nachtisch erinnert mit seiner Mischung aus Quark, Ei und Zitronenschale ein bißchen an Käsekuchen. Nur dass er viel leichter und im Nu fertig ist. Und absolut unkompliziert. Selbst das Soufflé sinkt nach dem Backen nicht so in sich zusammen, wie man es vermuten würde. Für Gäste kann man es auch in Portionsschälchen backen und…

Rote Grütze mit Vanille-Sahne

Die fruchtig-saure Grütze aus roten Beeren wird der traditionellen Sommerküche Norddeutschlands, Dänemarks und Schwedens zugeschrieben. Die Grütze wird normalerweise ein bißchen angedickt und dann mit Milch, Vanillesauce, Eis oder eben Sahne serviert. Es gibt auch Varianten, bei denen sie eher die dünnere Konsistenz einer Suppe hat. Hier ist es auch denkbar, Grießklösse dazu zu reichen….

Delicious: Bitter-Orangen-Marmelade mit Whiskey

Einmal im Jahr verkauft unser Bioladenhändler frische Bitter-Orangen von Demeter. Die letzten Jahre habe ich sie leider immer verpasst. Ich dachte, im Februar geht die Zitrusfrüchte-Saison langsam zu Ende und hatte mit meiner Orangenmarmelade aus gemischten Zitrusfrüchten schon längst einen Vorrat angelegt. Nun habe ich sie extra bestellt und zum ersten Mal eigene Bitter-Orangen-Marmelade gekocht….

Aroma von Karamell: Orangen und Feigen auf Rucola und Radicchio

Warum gibt es diese Art Salat in keinem Restaurant? Vielleicht, weil man danach nichts anderes mehr wünscht? Nur diesen fruchtigen, frischen, bitter-süßen Geschmack der karamellisierten Früchte auf den herben Blättern geniessen möchte? Ein Salat, der durch die gerösteten Nüsse und den Ziegenkäse auch angenehm sättigend ist. Für mich perfekt am Abend. Er ist aber auch…

Orangen (Citrus sinensis)

Wer es nicht glaubt: in meinem norddeutschen Garten wachsen Orangen. Hört sich super an, oder? Na gut, ich kann nicht behaupten, dass ich den spanischen Navellinas und italienischen Blutorangen mit meinem Bäumchen Konkurrenz machen kann. Im ersten Jahr der Pflanzung hat es auch nur drei Früchte hervorgebracht – in der Größe einer Walnuss. Aber immerhin….