Geröstete Paprika-Gnocchi mit Ofen-Tomaten, dazu Rotes Pesto

Diese Gnocchi mit dem Aroma gerösteter Paprika fallen in die Kategorie Sonntagsessen oder Gericht für Gäste. Sie sind jedenfalls außergewöhnlich und ziemlich gut. Man muss etwas Zeit investieren, um die Paprika zu rösten und den Kartoffelteig zu Gnocchi zu verarbeiten. Doch das lohnt sich in jedem Fall. Dazu gibt es geröstete, leicht karamellisierte Tomaten aus…

Was im August zu tun ist

Die letzten sechs Wochen habe ich den Garten in die Obhut meiner  Familie gelegt. Das war riskant, hat aber geklappt. Ehrlich gesagt, habe ich dieses Jahr das Junggemüse auch so angepflanzt, dass ich vor meinem Urlaub schon den Mangold und Brokkoli ernten konnte und nach meiner Rückkehr konnte ich gleich Tomaten pflücken gehen.  Die Zuckerschoten…

Lecker: Pasta mit Creme aus gerösteten Paprika

Bei dieser äußerst leckeren Nudelvariation, die auf unserer Favoritenskala weit oben rangiert, vermischen sich der Geschmack von süßlicher, gerösteter Paprika mit scharfem Knoblauch, salzigen Kapern und knusprigen Pinienkernen oder Mandeln. Die Creme wird schön sämig durch einen Löffel Ricotta. Wenn möglich zu frischem Thymian greifen, der schmeckt einfach viel intensiver. Zutaten: (4 Personen) Nudeln (nach…

Knackig: Ligurischer Tomatensalat

Der Charme dieser leckeren Tomatensalatvariation besteht meiner Meinung nach in der Mischung der wohlschmeckenden, reifen, bunten Gemüsestücke und der milden Vinaigrette aus gutem Olivenöl und süßlichem Essig, die am Ende mit etwas Brot vollständig aufgetunkt wird. Natürlich dürfen Basilikum und Oliven nicht fehlen, wir sind hier ja in Ligurien. An heißen Tagen ist der knackige,…

Was im Mai zu tun ist

Langsam wird es richtig warm, der Garten duftet unvergleichlich gut und blüht wunderbar, in den Hecken brüten Amseln, Singdrosseln, Kohlmeisen und Gimpel. Leider ist es auch ziemlich trocken. Regelmäßiges Gießen ist jetzt besonders wichtig, damit die jungen Pflanzen gut anwachsen. Damit sich kräftige, nach unten strebende Wurzeln bilden, lieber durchdringend, dafür nicht so oft wässern als…

Gebratener Tofu mit Brokkoli, Paprika und leckerster Erdnusssauce

Die perfekte Mahlzeit, wenn man nicht so viel Zeit zum Kochen hat, lecker essen möchte, low carb sowieso gerade willkommen ist, vielleicht noch vegan (wie meine eine Tochter, die muss schließlich auch manchmal berücksichtigt werden), man sich etwas Gutes tun will und Lust auf Gemüse hat. Und sich nach dem Essen tatsächlich super fühlt, weil…

Was im April zu tun ist

Die Tage werden spürbar länger (wenn man rechtzeitig aufsteht), die Sonne gewinnt an Kraft (falls sie mal scheint), dennoch weht einem ein recht kaltes Lüftchen um die Nase und es regnet, regnet, regnet (besser als Schnee). Dieser Monat ist der wichtigste für den Start in die Gemüsesaison. Viele Pflanzen müssen nun in die Erde, damit…

Aufmunternd: Quinoa mit Erdnuss-Tofu und Gemüse

Eine meiner Töchter ist jetzt ganz auf vegane Ernährung umgestiegen. Ich kann das verstehen, es ist konsequent. Wir essen wahrscheinlich häufiger als uns bewusst ist vegan, vor allem wenn wir indisch oder sonstwie asiatisch kochen. Anstelle von Basmati oder Reisnudeln nehme ich ab und zu auch mal Quinoa, ist ja vollwertiger. Hier gibt es sie mit…

Was im März zu tun ist

Im Märzen der Bauer… Na ja, das Wetter geht ja im Moment noch ganz schön durcheinander. Nach den schweren Niederschlägen und dem Hochwasser hat sich zwar alles etwas beruhigt, doch nachts ist es noch echt kalt und tagsüber fast frühlingshaft. Nach der Winterpause setzt der Landwirt jedenfalls mit der Düngung seiner Felder fort. Man wird…

Was im Februar zu tun ist

In der Natur tut sich was. Erste Anzeichen für eine allgemeine Aufbruchstimmung sind der wieder auflebende Vogelgesang und – nicht zu überhören – das laute Gequietsche der Graugänse, die nach ihrer Winterreise nach und nach zu uns zurückkehren. Die ersten Paare stolzieren schon durch unseren Garten. Dem phänologischen Kalender nach, der zehn Jahreszeiten kennt, geht…