Spaghettini mit gebratenen Artischocken

Wenn ich nach Italien reise, vor allem wenn ich alleine unterwegs bin, gilt mein erster Gang zum Markt eigentlich immer den kleinen, pieksigen Artischocken. Hier in Ligurien werden sie gerne hauchdünn roh als Salat gegessen oder in der Pfanne für ein Nudelgericht oder als Vorspeise angebraten. Sie schmecken wunderbar und enthalten kein oder fast kein…

Kürbis-Kartoffel-Rösti mit Quark

Keine Lust aufwändig zu kochen? Dann kommen diese Rösti aus einer Mischung von Kartoffeln und Kürbis gerade richtig. Selbstverständlich kann man die Rösti auch ganz ohne Kürbis zubereiten, aber er gibt ihnen als Variation einfach nochmal eine andere Note. Besonders gut dazu finde ich einen Quark mit frischen Kräutern und Frühlingszwiebeln Zutaten: (4 Personen)400 g…

Fantastisch: Karotten-Bete-Salat auf griechischem Joghurt

Eigentlich müsste die Überschrift lauten: Fantastischer süß-fruchtiger Karotten- rote Bete-Salat mit Zitronennote auf Knoblauch-Sesam-aromatischem, griechischem Joghurt, besprenkelt mit gehackten Pistazien und Petersilie und geriebener Zitronenschale. Das heißt auch: Vitamine und Schönmacher satt. Diese Komposition schmeckt dabei so gut wie sie aussieht und nach der ersten Gabel muss man leider so lange weiteressen, bis alles leer…

Was im Juli zu tun ist

Eine alte Bauernweiheist besagt, dass ein Tag im Juli so viel wert ist wie eine Woche im August. Denn Wärme, Licht und Dünger werden in diesen Tagen besonders gut verwertet. Also sollte man jetzt nochmal die Ärmel hochkrempeln, die Beete von Unkraut befreien, Starkzehrer mit Kompost und Hornmehl versorgen, richtig wässern und sie für den…

Nudelsalat mit Gartenkräutern

Ein frisch gemachter oder vielleicht auch schon etwas durchgezogener Nudelsalat ist bei den Sommertemperaturen eine gute Mahlzeit. Erbsen und Mozzarella alleine als Beigabe wären wohl doch zu mild, und so erhält er sein Aroma durch eine Paste von würzigen Gartenkräutern wie etwa Rucola, sehr lecker auch Petersilie und Basilikum. Chilischote macht ihn noch etwas pikanter…

Was im April zu tun ist

Die Tage werden spürbar länger, die Sonne gewinnt an Kraft, trotzdem weht einem manchmal noch ein kaltes Lüftchen um die Nase. Dieser Monat ist der wichtigste für den Start in die Gemüsesaison. Viele Pflanzen müssen nun in die Erde, damit sie genügend Zeit für Wachstum und Reife bis in den Sommer haben. Leider werden jetzt…

Omelette mit Grünkohl und Kräutern

Ein schnell gemachtes, leichtes Essen, das man zwischen zwei Brotscheiben geklemmt auch gut mitnehmen kann. Aus Kräutern und Grünkohl- oder Spinatblättern püriert man die Füllung, die dem Ganzen noch mehr Geschmack und Vitamine verleiht. Ein bißchen Rohkost oder Salat dazu – mehr braucht man manchmal nicht Zutaten: (2 – 3 Personen)100 g Grünkohl (alternativ: Spinat)1…

Spaghetti mit Artischocken-Creme

Dieses Rezept für Artischocken-Liebhaber habe ich aus Italien mitgebracht. Dort gibt es jetzt die jungen, kleinen Artischocken frisch auf dem Markt. Mittlerweile findet man sie auch in dem ein oder anderen Laden hier.  Dann sollte man auf jeden Fall zuschlagen und diese köstliche Spaghetti-Variante ausprobieren. Die Creme vereint den süßlichen Geschmack der Artischocke mit etwas…

Grüne Winter-Minestrone mit Petersilien-Sahne

 Eine grüne und heiße Suppe auf dem Teller wirkt gegen das Grau und die Kälte draussen. Dem trüben Wetter begegnet man einfach mit Farbe und Vitaminen, was könnte man Besseres tun? Ein bißchen Chili heizt dazu noch mehr ein, die Petersilien-Sahne schmeichelt dem Gaumen und färbt die Gemüsebrühe schön hellgrün ein   Zutaten: (4 Personen)100…

Versöhnlich: Blumenkohl-Tarte

Dem kulinarischen Wert von Blumenkohl stehe ich wirklich skeptisch gegenüber. Damit bin ich – auch in der Familie – nicht alleine. Mein Sohn mag ihn eigentlich nur mit Sahnesauce, ich bevorzuge eines der Curries, meine Töchter und mein Mann essen ihn halt, weil sie Hunger haben. In kleinen Portionen. Aber soll man ihn deshalb gleich…