Pfirsich-Blätterteig-Kuchen mit Rosmarin und Vanilleeis

Nie war ein Stück Kuchen schneller und einfacher hergestellt. Doch wenn man alleine ist, wie ich zurzeit, backt man in der Regel keinen Kuchen nur für sich. Sollte man deshalb aber immer drauf verzichten? Ich finde nicht. Deshalb habe ich einen Blätterteig bemüht, ihn mit einer Frischkäse-Eier-Mischung bestrichen und mit Pfirsichspalten belegt. Alles wenig gesüßt….

Pasta mit Spinat-Pistazien-Pesto

Das altbewährte Nudelgericht mit seiner Sauce aus Spinat, Knoblauch und Sahne wird hier abgelöst durch eine neue Variante aus einer Art Spinat-Pesto (für das man sowohl Baby- als auch normalen Blattspinat verwenden kann) und mit Rosmarin aromatisierten Kartoffelwürfelchen. Es ist erstaunlich sättigend, schön mild und vor allem auch superschnell gemacht Zutaten: (4 Personen) Nudeln 100…

Focacce aus der Pfanne, Rote Bete-Hummus, Rotkohl-Rohkost

Ich bereite uns zurzeit gerne Platten mit gemischten Salaten, Rohkost, Avocado, Eiern und frischem Brot zu. Das ist abwechslungsreich, gesund und macht Appetit. Die Fladenbrote sind nach einem italienischen Rezept für Rosmarin-Focacce aus der Pfanne entstanden. Bei uns gab es sie, weil es mal wieder schnell gehen musste, in Sesam-Abwandlung zuerst zu einem Dhal-Makhani und…

Umwerfend: Saftige Ofen-Auberginen und Paprika auf Bohnen-Püree

„Das ist jetzt nicht das ansprechendste visuelle Erlebnis, wenn man das so sieht …“ äußerst sich mein Sohn zu dem Teller, den ich ihm vorsetze.  Ob ich das ernsthaft veröffentlichen wolle?  Ja, ich will unbedingt, denn dieses Gemüse aus dem Ofen auf dem fluffigen Bohnenpüree (angelehnt an ein Rezept von Nigel Slater) bietet ein erstaunliches…

Fein: Risotto mit gerösteten Trauben und Rosmarin

Dieses raffinierte Risotto ist geschmacklich sehr fein, denn die süßlichen Trauben, der herzhaftere Käse und ein Hauch von Rosmarin stehen gleichberechtigt nebeneinander und stehlen sich nicht gegenseitig die Show. Ich hatte das Glück, sehr leckere, knackige Bio-Tafeltrauben zu erwischen, die ihren Biss auch im Ofen noch behalten haben. Uns hat dieses unkomplizierte Gericht an einem…

Traditionell: Farinata aus Kichererbsenmehl

Kichererbsen waren bis vor einiger Zeit für mich eher eine typische Zutat der arabischen Küche, zum Beispiel für Hummus. Dass sie in Italien angebaut werden, war mir lange nicht bewußt. Dann machte ich Bekanntschaft mit der Farinata, die auf fast jeder ligurischen Speisekarte steht und in der südfranzösischen Alpenregion und im Piemont auch als „socca“…

Lecker: Pasta mit Kürbis, Rosmarin und Halloumi

Es gibt Ernährungs-Studien, die besagen, dass man Kindern unliebsame Lebensmittel nur oft genug anbieten muss, damit sie sich daran gewöhnen. Nun gut, das mit dem Kürbis versuche ich jetzt schon seit Kindergartentagen und demnächst machen sie bald Abitur. Aber bald habe ich sie soweit, dass sie bei orangefarbenen Gerichten nicht mehr gleich schreiend davonlaufen und…

Streitet euch nicht! Ribollita aus der Toskana

Man kann aus rustikalen Suppen auch kleine Feinschmeckersuppen machen. Vorausgesetzt die Basis stimmt. Das ist bei dieser traditionellen, toskanischen Ribollita, einer aromareichen Bohnensuppe mit Palmkohl (bei uns ersatzweise auch Kale oder Grünkohl), abgeschmeckt mit Rosmarin und Thymian, absolut der Fall. Man legt dafür einfach ein paar geröstete Brotscheiben auf die Suppe, beträufelt diese mit Olivenöl,…

Bingo: Flammkuchen mit gerösteten Trauben, Kartoffeln und Rosmarin

Und weil ich nun so richtig auf den Geschmack der gerösteten Trauben gekommen bin, geht es mit den Experimenten gleich weiter. Da ich gerade in Italien bin und nicht unbedingt einem Italiener in Italien eine Pizza backen würde, habe ich auf Flammkuchen umgesattelt – und treffe damit voll ins Schwarze. Nicht nur, weil er einfach…

Geheimtipp: Geröstete Trauben mit Kürbiskernen auf Ziegenkäse

Geröstete Trauben sind mein neuer Geheimtipp. Warm und süß passen sie wunderbar zu Käse, ich kann sie mir aber genauso gut auch auf Flammkuchen oder als Füllung in Pfannkuchen vorstellen.  Unsere Freundin Ruth hat mir nämlich ein großes Tablett voller frisch gepflückter, nach Walderdbeeren duftender Trauben (es handelt sich in der Tat um „uva fragola“,…