Was im Oktober zu tun ist

Der Oktober hat seinen eigenen Hintergrundsound. Die Arbeit im Garten wird immer wieder vom Geschrei der sich sammelnden Kraniche begleitet. Die ersten kalten Nächte machen sich bemerkbar, um so mehr genießt man die Sonne, wenn sie sich blicken lässt.  Die Stimmung im Garten wird melancholisch. Die Beete leeren sich langsam. Die letzten Paprika werden gepflückt….

Überbackene rote Bohnen

Wenn die Tage jetzt wieder kühler und ungemütlicher werden, hat man gerne etwas wärmendes, sättigendes auf dem Teller. Dieses sehr zufriedenstellende Gericht aus Bohnen und Gemüse wird im Ofen mit cremigem Käse überbacken und, wer mag, mit etwas Chili gewürzt. Dazu: frisches Knoblauch-Baguette (Scheiben rösten, während die Bohnen im Ofen überbacken, mit Knoblauch einreiben und…

Sizilianische Caponata

Caponata hört sich für das ungeübte Ohr eher wie etwas zum Anziehen an. Aber nein, tatsächlich handelt es sich hier um ein typisch sizilianisches Gericht, das vorwiegend aus Auberginen und Tomaten besteht, dazu je nach Vorliebe oder Region mit Knoblauch, Zwiebeln, Oliven, Paprika, Fenchel oder Sellerie geschmort und mit Mandeln oder Pinienkernen bestreut wird. Das…

Reisnudeln mit Tofu, Spargel und Spinat aus dem Wok

Ein paar Spargelstangen da, ein bißchen Spinat aus dem Beet dort, dazu Möhren und Stangensellerie aus dem Kühlschrank und aus dem Vorrat Tofu und Reisnudeln – mehr braucht man nicht für dieses leichte, leckere Sommergericht, das in 15 Minuten gemacht ist. In unserem Bioladen gibt es sehr gute Reisnudeln, u.a. auch diese aus schwarzem Reis….

Bunter Rohkost-Salat mit Pinienkernen

Frisch, knackig, gesund und lecker ist diese ausgewogene Mischung aus Sellerie, Roter Bete, Möhre und Apfel. Und wenn die Gemüse- bzw. Apfelstücke zuerst in ganz feine Scheiben gehobelt und dann grob gehackt werden, ist der Rohkostsalat auch weniger rustikal als es sich zunächst anhört. Er hat Biss und eignet sich sowohl als Beilage als auch…

Sellerie-Klösschen in Salbei-Butter

Das hat man davon, wenn man die Rezepte vorher nicht durchliest, sondern einfach draufloskocht: gebratene statt gekochter Klößchen. Nicht etwa, weil ich eine Pfanne nicht von Kochwasser unterscheiden kann, sondern weil ich extra die guten Panko-Semmelbrösel genommen habe anstelle von Paniermehl. Die groben Semmelbrösel sind nämlich besonders gut fürs Ausbacken geeignet, nicht aber, um einen…

Frühlings-Suppe mit Chili-Knoblauch-Öl

Der Übergang vom Winter in das Frühjahr ist aus Sicht der Küche immer etwas undefiniert. Es gibt fast kein Wintergemüse mehr, aber im Beet recken sich die Pflanzen erst langsam aus der Erde. Auf der einen Seite gibt es noch ein paar Rosenköhlchen und aus der Tiefkühltruhe Erbsen und Bohnen, auf der anderen Seite die…

Erbsensuppe mit Chili-Knoblauch-Öl

Eine wärmende Suppe mit tiefem Geschmack. Sie hat wenig mit der traditionellen Erbsen-Speck-Suppe zu tun, die ich recht fade in Erinnerung habe. Nein, wie so oft sind es die Gewürze und das Chili-Knoblauch-Öl, die hier ausschlaggebend für das Ergebnis sind Zutaten: (4 – 6 Personen) 250 g getrocknete grüne Erbsen 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe 1…

Birnen-Sauerkraut Salat mit Linsen

Das ist einer dieser Salate – wobei Salat fast der falsche Begriff ist -, von denen man eine Gabel probiert und dann gar nicht mehr aufhört zu essen, bis der Teller leer ist. Vorausgesetzt man mag Sauerkraut. Frischsauerkraut ist bestimmt noch gesünder, aber auch echt sauer, weshalb ich meines vorher mit reifen Birnen eingekocht habe….

Beliebt: Minestrone

Die Suppe läuft bei uns auch unter Sternchennudel-Suppe, aber egal wie man sie nennt, sie schmeckt einfach lecker. Deshalb wird davon auch immer gleich ein großer Topf zubereitet. Am nächsten Tag, wenn sie schon schön eingedickt ist, wird die Minestrone von dem ein oder anderen sogar noch lieber gegessen. Der Vorteil von Sternchen ist, sie…