Aus dem Ofen: Kürbis und Kartoffeln mit Sesam

Ein unkompliziertes Gericht, zubereitet mit Kürbisspalten, Kartoffeln und Süßkartoffeln, die durch Sesam, Cranberries sowie frischen Rucola und Spinat eine besondere Note bekommen. Bei uns sucht sich jeder das Gemüse aus, das er am liebsten mag, was ich in Ordnung finde, denn so kann ich in Ruhe endlich mal wieder Kürbis essen. Dazu gibt es frischen…

Was im Oktober zu tun ist

Der Oktober hat seinen eigenen Hintergrundsound. Das Arbeiten im Garten wird immer wieder vom Geschrei der sich sammelnden Kraniche begleitet. Die ersten kalten Nächte machen sich bemerkbar, um so mehr genießt man die Sonne, wenn sie sich blicken lässt.  Die Stimmung im Garten wird melancholisch. Die Beete leeren sich langsam. Die letzten Paprika werden gepflückt….

Spinat-Polenta mit Tomatensauce

Ein Essen der Kategorie Comfort Food: warme, süßliche Polenta, fruchtige Tomatensauce, Parmesan. Schnell gemacht, schmeckt allen. Und ist dafür unverschämt einfach Zutaten: (4 Personen) 250 g Polenta 500 ml Milch 500 ml Gemüsebrühe 1 Tl Meersalz Muskat, gerieben 20 g Butter 200 g Spinat (frisch oder aufgetaut) 4 El Parmesan, gerieben 200 ml Tomatensauce 4…

Kräuter-Risotto mit Pilz-Ragout

Ein spätsommerlicher Gruß aus der Toskana. „Risotto alle erbette con ragù di funghi“ ist eigentlich die Originalbezeichnung des Gerichts. Mit „erbette“ sind allerdings nicht Kräuter, sondern die alten Gemüse gemeint, die in manchen italienischen Gärten noch kultiviert werden, zum Beispiel Puntarelle oder Mangold, und dort sehr beliebt sind. Und natürlich gesund. Das Risotto wird mit…

Was im September zu tun ist

Ernten, Einkochen, Einfrieren – in diesem Monat wird es hektisch. Regen und Sonne wechseln sich ab. Also an den trockenen Tagen Zwiebeln aus dem Boden ziehen, und wenn es draussen wieder schüttet, kocht man eben seine Tomaten ein. Immer schön flexibel bleiben. Ich habe schon einen Anhänger voller Pferdemist im Garten stehen. Demnächst werde ich…

Gebackene Sandwiches mit Puntarelle und Mozzarella

Dieses Jahr stehen endlich leckere Puntarelle – eine italienische Zichorien-Art – in meinem Garten, geschützt vor dem Reh, das ihnen in einer Nacht doch stark zugesetzt hat. Glücklicherweise haben sie sich einigermaßen regeneriert und ich habe einzelen Blätter für Salate geerntet und nun ein Büschel für diese Sandwiches. In Italien werden Puntarelle ebenfalls roh gegessen,…

Was im August zu tun ist

In den Urlaub fahren? Jetzt? Dafür muss man loslassen können, die Gedanken an die jungen Zucchini, an die ersten reifen Tomaten und Gurken, zarten Bohnen einfach wegdrücken, während man in Italien oder Ibiza am Strand liegt. Damit die Gemüse in den Beeten nicht alle zu Ungetümen heranwachsen und vor Saft und Kraft strotzend zu explodieren…

Was im Juli zu tun ist

Eine alte Bauernweiheist besagt, dass ein Tag im Juli so viel wert ist wie eine Woche im August. Denn Wärme, Licht und Dünger werden in diesen Tagen besonders gut verwertet. Also sollte man jetzt nochmal die Ärmel hochkrempeln, die Beete von Unkraut befreien, Starkzehrer mit Kompost und Hornmehl versorgen, richtig wässern und sie für den…

Gedünsteter Spinat auf Brot mit eingelegtem Ziegenkäse

Ein leichtes Abendessen, schnell gemacht und lecker. Den Ziegenfrischkäse bzw. die etwas festeren Ziegenkäsetaler kann man sich vorrätig im Kühlschrank lagern, eingelegt in Olivenöl, mit Kräutern, Knoblauch, Pfeffer und Chili. So sind sie jederzeit griffbereit für allerhand Gemüse, gedünstet oder gegrillt oder zum Salat. Das Öl selbst wird dabei auch wunderbar aromatisiert. Einfacher geht es…

Für jeden Tag: Spinatsalat mit Datteln und Pita

Ein Salat aus Ottolenghis Küche, der richtig Appetit macht und den man eigentlich jeden Tag essen möchte. Das Besondere ist die Kombination aus süssen Dattelstreifen, den in Essig gezogenen roten Zwiebeln und den knusprig gebratenen Pitastücken. Junge Spinatblätter passen übrigens am besten dazu, Babyspinat ist fast schon zu zart. Zur Abwechslung kann man sie auch…