Was im Februar zu tun ist

In der Natur tut sich was. Erste Anzeichen für eine allgemeine Aufbruchstimmung sind der wieder auflebende Vogelgesang und – nicht zu überhören – das laute Gequietsche der Graugänse, die nach ihrer Winterreise nach und nach zu uns zurückkehren. Die ersten Paare bevölkern schon unseren Garten. Dem phänologischen Kalender nach, der zehn Jahreszeiten kennt, geht mit…

Leicht: Gemüse-Kuchen

Dieses Gemüsegericht habe ich in der Zeitschrift „Sale & Pepe“ (sozusagen dem italienischen „Essen & Trinken“) gefunden. Auch in Italien werden nach den Festtagen Kalorien und Kohlenhydrate gezählt, und da kommt dieser leichte, saftige, vor Gemüse strotzende Kuchen genau recht. Die Kunst ist hier, ein wenig Würze hinein zu bekommen. Die Gemüse allein sind sehr…

Grüner Hafer-Pfannkuchen-Turm mit Mozzarella

Meine Kinder lieben Pfannkuchen. Ich auch, weil sie einfach lecker sind und natürlich, weil man so viel mit ihnen machen kann: man kann sie füllen, überbacken – oder die Füllung gleich in den Teig einarbeiten und damit Spinat-Muffel überlisten. Wie hier bei meinem grünen Pfannkuchen-Turm. Um das Gericht vollwertiger zu machen, habe ich Hafermehl und…

Leckeres Spinat-Curry

Die Zeiten, in denen es Spinat immer mit Kartoffelbrei und Spiegelei gab, sind rar geworden. Zumindest bei uns. Denn abwechslungsreiches Essen macht Spaß und Currys schmecken gut. Warum sollte man also nicht auch einmal ein Spinat-Curry probieren?  Die Gewürze geben dem Gemüse die besondere Note, die, je nach Vorliebe, auch etwas schärfer variiert werden können….

Was im Oktober zu tun ist

Der Oktober hat seinen eigenen Hintergrundsound. Die Arbeit im Garten wird immer wieder vom Geschrei der sich sammelnden Kraniche begleitet. Die ersten kalten Nächte machen sich bemerkbar, um so mehr genießt man die Sonne, wenn sie sich blicken lässt.  Die Stimmung im Garten wird melancholisch. Die Beete leeren sich langsam. Die letzten Paprika werden gepflückt….

Was im September zu tun ist

Ernten, Einkochen, Einfrieren – in diesem Monat wird es hektisch. Bis jetzt ist das Wetter noch trocken und sollte dazu genutzt werden, Zwiebeln, Kartoffeln und die vielen Äpfel und Walnüsse zu ernten. Bei Regen kocht man eben seine Tomaten ein. Immer schön flexibel bleiben. Ich habe schon einen Anhänger voller Pferdemist im Garten stehen. Demnächst…

Was im August zu tun ist

In den Urlaub fahren? Jetzt? Dafür muss man loslassen können, die Gedanken an die jungen Zucchini, an die ersten reifen Tomaten und Gurken, zarten Bohnen einfach wegdrücken, während man in Italien oder Ibiza am Strand liegt. Damit die Gemüse in den Beeten nicht alle zu Ungetümen heranwachsen und vor Saft und Kraft strotzend zu explodieren…

Was im Juli zu tun ist

Eine alte Bauernweiheist besagt, dass ein Tag im Juli so viel wert ist wie eine Woche im August. Denn Wärme, Licht und Dünger werden in diesen Tagen besonders gut verwertet. Also sollte man jetzt nochmal die Ärmel hochkrempeln, die Beete von Unkraut befreien, Starkzehrer mit Kompost und Hornmehl versorgen, richtig wässern und sie für den…

Reisnudeln mit Tofu, Spargel und Spinat aus dem Wok

Ein paar Spargelstangen da, ein bißchen Spinat aus dem Beet dort, dazu Möhren und Stangensellerie aus dem Kühlschrank und aus dem Vorrat Tofu und Reisnudeln – mehr braucht man nicht für dieses leichte, leckere Sommergericht, das in 15 Minuten gemacht ist. In unserem Bioladen gibt es sehr gute Reisnudeln, u.a. auch diese aus schwarzem Reis….

Grünes Thai-Curry mit jungem Gemüse

Wer sagt denn, dass man Thai Curry immer nur mit den typischen Gemüsen wie Bambus, Paprika, Zucchini und Mini-Auberginen essen kann? Nach dem vielen Spargel in den letzten Tagen, den mein Spargelbeet produziert hat, brauchte ich unbedingt mal wieder eine andere Geschmacksrichtung und konnte plötzlich nur noch an ein grünes Curry mit frischem Koriander denken….