Knusprig-würzig: Tomaten-Mandel-Tarte

Knusprig, würzig und zugleich süß-aromatisch schmeckt diese einfach herzustellende Tarte, die aus dem vegetarischen Kochbuch von Yotam Ottolenghi stammt. Ich glaube, es war eines der ersten Gerichte, die ich mir damals ausgesucht hatte und habe sie seitdem immer wieder gebacken. Mittlerweile verwende ich dafür nur noch frischen Blätterteig aus dem Kühlregal, den ich geschmacklich wesentlich…

Ganz fein: Zucchini-Tarte mit Ricotta

Wenn es so heiß wie zur Zeit ist, sind dünne, feine Tartes wie diese genau richtig – schon allein deshalb, weil man sie auch lauwarm oder kalt geniessen kann. Für meine erste Garten-Zucchini der gestreiften Sorte „Cocozelle di Tripolis“ in dieser Saison habe ich mir deshalb ein besonders leckeres Rezept ausgedacht – die Ernte muss…

Paprika-Zwiebel-Geschmortes

Während Zwiebeln und Paprika im Topf schmoren und einen fantastischen Geruch verströmen, weiß man schon, wie gut sie am Ende schmecken werden. Und man kann sich vorstellen, wie sie auf der Zunge zergehen, weich und süß und – wer das mag – mit einem Hauch Schärfe. Sehr lecker zum Abendessen auf einer Scheibe geröstetem Brot…

Kartoffel-Flammkuchen mit Ziegenkäse

Flammkuchen gibt es in allen möglichen Variationen und fast egal womit man ihn garniert, er wird immer heißgeliebt. Der hauchdünne, knusprige Boden ist ein Genuss und passt sowohl zu pikantem als auch zu süßem Belag. Dünne Kartoffelscheiben geben hier den Ton an. Wunderbar. Das Teigrezept reicht für zwei Flammkuchen. Den zweiten kann man auch nur…

Besser spät als nie: Wirsing-Lasagne

Darauf wäre ich nie gekommen: Wirsing in eine Lasagne zu packen. Aber dann hat uns unsere Freundin Tini an einem unserer Mädelsabende damit beglückt. Was soll ich sagen? Wir haben sie komplett verputzt. Kohlenhydrate nach 18 Uhr? Egal, bei so viel Gemüse fallen die doch nicht ins Gewicht, oder? Jedenfalls habe ich sie ein paar…

Flammkuchen mit Kürbis und Ziegenkäse

Was gibt es Schöneres, als mit seinen Freundinnen zusammen einen Abend zu verbringen und gemeinsam zu essen (und natürlich zu trinken). Wir machen das mehr oder weniger regelmäßig, meistens bringt jede was mit, es sei denn, wir werden mit Flammkuchen überrascht. Da hält sich der Aufwand in Grenzen und die Freude ist umso größer. Ein…

Anjas Auberginen-Linsen-Moussaka

Moussaka verbinden wir heute vor allem mit einem der bekanntesten griechischen Gerichte, einem Auflauf mit Hackfleisch, Auberginen und Tomaten, überbacken mit Béchamel oder Eiersahne.  Ursprünglich kommt Moussaka aber aus dem arabischen Raum. Insofern passt die Kombination von Auberginen und Linsen, die meine Freundin Anja trotz alledem aus einem Griechenlandurlaub mitgebracht hat, auch wieder wunderbar zusammen….

Artischocken und Kartoffeln im Thymian-Sud

Immer wenn im Restaurant La Scala, unserem Lieblings-Italiener in Hamburg, diese Vorspeise angeboten wurde, habe ich sie mir bestellt. Das war leider viel zu selten. Und leider ist Mario mit seiner Familie nach Jahrzehnten wieder in die Heimat zurück. Um nicht ganz darauf verzichten zu müssen, habe ich sie auf meine eigene Speisekarte gesetzt. Durch…

Baby-Artischocken einlegen

In meinem Bioladen gab es kürzlich die besten Artischocken, die ich dieses Jahr gegessen habe. Es handelte sich um Baby-Artischocken. Ich habe sie einfach in einem Kräuter-Sud gekocht und mit geröstetem Knoblauch-Brot regelrecht verschlungen. Leider waren sie dann ausverkauft. Von meiner letzten Reise nach Padua habe ich mir dann gleich 10 Stück vom Markt mitgebracht…

Kräuter über den Winter bringen

Jedes Jahr die gleiche Frage: Wohin mit Rosmarin, Strauchbasilikum, Duftgeranie und Verbene während der kalten Monate? Vor allem die Pflanzen, die eingetopft sind und jene, die  aus dem Mittelmeerraum stammen und mit unserer nassen Kälte gar nicht zurecht kommen, brauchen besonderen Schutz. In unseren beheizten, trockenen Räumen kränkeln sie allerdings vor sich hin, schwächeln schnell…