Quittenlikör ansetzen

Die gute Nachricht: jetzt ist die richtige Zeit, um Quittenlikör anzusetzen. Die schlechte: man muss sechs Monate warten, bis er durchgezogen ist und sein volles Aroma erreicht hat. Dabei schmeckt er auch schon vorher gut, aber durch die Wartezeit wird er eben richtig rund im Geschmack. Also am besten hinten in den Schrank stellen –…

Quittenbrot, Cotognata, Dulce de membrillo

Neben Quittenkompott, Quittenlikör und Quittengelee gehört das Quittenkonfekt (oder-brot) zu den traditionellen Rezepten, die man für diese wohlduftenden, wunderschönen Früchte mit ihrem herben Fruchtfleisch verwendet. Und da das Quittenkonfekt auch einfach aus den Musresten gemacht werden kann, wie sie zum Beispiel bei der Herstellung von Quittengelee anfallen, ist es das perfekte Weiterverwertungsrezept. Jedenfalls ist Quittenbrot…

Rheinisches Apfelkraut

Äpfel, Äpfel, Äpfel… Dieser Sommer hat uns eine wirklich reiche Ernte beschert. Das Obst wird verschenkt, an die Pferde verfüttert, zu Kuchen verarbeitet, zu Apfelmus eingekocht und erstmals auch zu Apfelkraut. Denn dafür braucht es reichlich Saft. Ich gewinne ihn mit Hilfe eines Entsafters als Frischsaft und koche ihn dann ein, bis er dickflüssig wird….

Stachelbeer-Chutney

Stachelbeeren in ungewohntem Kontext: Auch unser einheimisches Obst eignet sich hervorragend, um daraus ein schön scharf-fruchtiges Chutney zuzubereiten, das zu Pakoras, Papadams, Currygerichten und natürlich Samosas wunderbar passt. Die Gewürze geben den Ton an und eröffnen der Stachelbeere ganz neue Dimensionen – man kann ja nicht immer nur Kuchen damit backen, vor allem wenn es…

Persische Gewürz-Mischung

Diese persische Gewürzmischung kann man ganz leicht selbst herstellen. Sie ist perfekt für Eintöpfe und Suppen und schmeckt mir persönlich besser als Ras el Hanout, ist aber unverkennbar damit verwandt. Die Rosenblüten habe ich weggelassen, erstens hatte ich gerade keine, zweitens verlieren sie sowieso sehr schnell ihr Aroma Zutaten: (4 El gemahlene Rosenblüten) 4 El…

Kuchenersatz: Kompott mit Crumble

Beim Streuselkuchen mögen alle am liebsten immer die Streusel. Aus diesem Grund haben die Engländer wahrscheinlich den Crumble erfunden, ein Gericht, bei dem Obst mit Streuseln im Backofen überbacken wird. Die Teigknubbel sind durch die zusätzliche Butter und mehr Zucker so schön knusprig und süß. Dazu dann das säuerliche Obst von drunter. Lecker. Das kann…

Power pur: Dattel-Nuss-Pralinen

Ich liebe Schokolade, aber manchmal habe ich den Griff ins Süßigkeitenregal mit all seinem bunten, konfektonierten Industrie-Food, das immer viel zu viel Zucker enthält, richtig satt. Es gibt mir kein gutes Gefühl. Aus dem gleich Grund haben wir uns ja schon an die Produktion eigener Bounty-Riegel gemacht, die um Welten besser sind als alle gekauften….

Rosmarinöl

Dieses aromatisierte Öl kann ganz einfach selbst hergestellt werden. Man verwendet es für Kürbis- und Kartoffelgerichte, zum Marinieren von Gemüse oder träufelt es über geröstetes Brot Zutaten: Olivenöl, kaltgepresst Rosmarinzweige, frisch Öl in einem Topf mit dem Rosmarin auf 60° C erhitzen. In ein Gefäß füllen, mit einem Deckel oder Frischhaltefolie verschließen und 2 Tage…

Scharf-fruchtig: Pflaumen-Chutney

Originalrezept aus dem indischen Bundesstaat Assam, dort allerdings mit deutlich mehr Chilischoten zubereitet. Es schmeckt durch die Nelken und den Zimt für unseren Gaumen im ersten Moment ein bißchen nach Weihnachten, doch es passt mit seinem fruchtigen Aroma und seiner deutlichen Schärfe wunderbar zu allen Currys, Samosas und als Dip zu Papadums. Superlecker! Zutaten: (6…

Tomaten-Curry-Ketchup

So viele Tomaten und nur so wenig Ketchup? Egal, das Einmachen lohnt sich trotzdem und geht ja auch schnell. Mit dem üblichen Ketchup hat diese edle Variante mit ihrem vollem Aroma nicht viel zu tun. Sie passt auf Sandwiches, zu Käse, Bratkartoffeln und vielem mehr – und Reste werden gerne auch einfach mal so ausgelöffelt…