Paprika-Sauerkraut-Gulasch

…natürlich ohne Fleisch, dafür aber mit viel Vitamin C und deshalb genau das Richtige für diese Jahreszeit. Je nach Geschmack kann man dem Gulasch auch schön mit Chili einheizen. Wer frisches Sauerkraut liebt, kann es für diesen Eintopf gerne verwenden, der dann allerdings relativ sauer wird. Mit mildem Sauerkraut geht man dagegen kein Risiko ein,…

Quinoa-Salat mit roter Bete, Avocado, Grünkohl und Sprossen

…oder kurz gesagt: Quinoa rot-grün. Während ich diesen Salat vorbereite, freue ich mich schon darauf, ihn heute abend nach dem Poweryoga genüsslich zu verspeisen. Ich will jetzt nicht darauf herumreiten, wie gesund diese Kombi ist, aber besser geht es eigentlich fast gar nicht. Die Quinoa schmeckt schön nussig, die Avocado cremig, Grünkohl etwas herb und…

Gebratener Reis mit Rosenkohl und Bohnen

Und weil der letzte gebratene Reis so gut war, wollten wir eine Fortsetzung dieses mit knackigem Gemüse bestückten, schnellen Pfannengerichtes. In meiner Euphorie habe ich Chilischote hineingeschnibbelt, eigentlich wie immer, bloß war die Chilischote doppelt so scharf wie sonst. Ich fand das wunderbar, mein Sohn war weniger begeistert und hat alle roten Stückchen herausgefischt und…

Besser spät als nie: Wirsing-Lasagne

Darauf wäre ich nie gekommen: Wirsing in eine Lasagne zu packen. Aber dann hat uns unsere Freundin Tini an einem unserer Mädelsabende damit beglückt. Was soll ich sagen? Wir haben sie komplett verputzt. Kohlenhydrate nach 18 Uhr? Egal, bei so viel Gemüse fallen die doch nicht ins Gewicht, oder? Jedenfalls habe ich sie ein paar…

Gebratener Reis mit Brokkoli und Cashews

Ich gehöre nicht zu den Menschen, die sich nach gebratenem Reis aus dem Thai-Imbiss verzehren. Ich finde ihn zu matschig, zu undefinierbar, immer gleichschmeckend und das Ei ungenießbar. Aber: gebratener Reis ist eine feine Sache, wenn man ihn selber macht. Übrig gebliebener Reis vom Vortag ist dafür geradezu prädestiniert (und eigentlich auch Voraussetzung) und ergibt…

Aromatisch: Paprika-Nudel-Schmortopf

Ein gutes und gut vorzubereitendes Essen, das auch Kinder glücklich macht. Es sieht ein bißchen aus wie ein Auflauf, hat aber mehr Biss und Aromen, weil die Nudeln im Gemüse und den Kräutern garen. Paprika und Tomaten eignen sich bestens dafür. Im schweren Schmortopf gelingt das ganz einfach Zutaten: (4 Personen) 250 g Conchiglie, kleine…

Linsensalat mit Grünkohl

Die winterliche Superfood-Variante des Linsensalates wird mit frischem, kleingehacktem Grünkohl gemacht und etwas Chilischote für die Schärfe. Oliven, getrocknete Tomaten und optional Kapern (an denen sich die Geister offenbar scheiden) geben ihnen etwas mediterranen Charakter. Er passt perfekt zu gebackenem Halloumi und einer Scheibe getoastetem Brot. Zutaten: (4 Personen) 250 g grüne Linsen 1 rote…

Fein: Grünkern-Bällchen mit Parmesan

Altbewährte Rezepte verliert man wegen der Fülle des Angebots manchmal aus dem Blick. Diese Grünkern-Bällchen gehören leider auch dazu. Sie stammen noch aus einem meiner ersten vegetarischen Kochbücher von vor Jahrzehnten, als es noch um Vollwertkost ging und nicht um Low Carb oder sonstiges. Die Bällchen schmecken einfach fabelhaft, sie haben eine feine Konsistenz und…

Rote Bete Curry und Bohnen Mallum

Ein Gruß aus der Küche Sri Lankas. Und was für Farben! Welch herrlicher Geschmack, der durch die vielen Gewürze hervorgezaubert wird. Ich kann mich kaum entscheiden, ob mir das leuchtende rote Bete-Curry oder die knackigen, scharfen grünen Bohnen besser schmecken. Zwei neue Favoriten. Wer nicht glaubt, dass sich rote Bete in Kokosmilch wunderbar entfaltet, sollte…

Persischer Linseneintopf mit Mandelreis

Ein angenehm scharfes Gericht, das schön durch seine Gewürze und Chilischärfe von innen heraus wärmt. Genau das Richtige für ungemütliche Tage. Es stammt ursprünglich aus dem Südiran, wo die Menschen scharfe und würzige Speisen lieben. Das Persische Eintopfgewürz habe ich mir extra zusammengemischt, denn ich denke, es kann mir bei einigen anderen Gerichten noch sehr…