Überraschend: Wirsing-Camembert-Tarte

Wie gut, dass man Freundinnen hat. Vor allem auch solche, die gerne und gut kochen und die sich dann so richtig austoben können, wenn wir uns zum Mädelsabend treffen und die Vorlieben der eigenen Familie für Fleisch nicht berücksichtigen müssen.

Also gab es kürzlich von Ute diese mit Camembert überbackene Wirsing-Tarte, die mich tatsächlich sehr überrascht hat, da ich diesen Kohl zwar mag, ihm aber nicht allzuviel zutraue. Das ist vielleicht falsch. Jedenfalls war sie wirklich lecker, was nicht zuletzt auch an dem Curry und der Sahne lag, die bestens zum Geschmack des Wirsings passen.

Man kann feststellen, dass wir in kürzester Zeit pappsatt waren und zu viert nicht einmal ganz die Hälfte der Tarte gegessen haben. Den Rest habe ich mit nach Hause genommen. Meine Kinder essen schließlich gerne Gemüse, eingeschlossen Wirsing. Von der Tarte waren sie begeistert. 

Ich würde sogar behaupten, dass der Geschmack der Tarte, die ich in Stücken in einer Pfanne mit Deckel aufgewärmt hatte, noch besser als am Vortag war – und der Boden schön knusprig


 

Zutaten: (8 Personen)
300 g Blätterteig (TK oder frisch)
1 Kopf Wirsing
1 Tl Meersalz

Für den Guss:
1 Knoblauchzehe, zerquetscht
200 ml Sahne
200 ml Milch
5 Eier
1 Tl Meersalz
Pfeffer
1 Tl Currypulver
200 g Camembert
ausserdem:
Mehl zu Bearbeiten
Fett für die Form
1 Eigelb

Den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen.

Den Blätterteig vorbereiten und eventuell auftauen lassen.

Vom Wirsingkopf vorsichtig die Blätter ablösen und waschen. Die dicken Blattstrünke herausschneiden. Die Blätter in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser 8 Minuten blanchieren und mit einem Schaumlöffel herausheben. In einem Sieb abtropfen lassen. Mit einem umgedrehten Teller beschweren und ca. 15 – 30 Minuten abtropfen lassen.

Die Blätterteigplatten auf einer bemehlten Arbeitsplatte zu einem Quadrat zusammenlegen. Den Teig etwas größer als die Tarte- oder Springform (inklusive Rand) ausrollen. Den Boden der Backform mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten. Mit dem Blätterteig auslegen. Darauf achten, dass die Seitenränder gleichmäßig überhängen.

Den Wirsing auf dem Blätterteig verteilen.

Für den Guss die Knoblauchzehe mit Sahne, Milch, Eiern, Salz, Pfeffer und Curry gut verquirlen. Über den Wirsing schütten.

Den Camembert in längliche Scheiben schneiden und auf den Wirsing legen. Die überhängenden Seitenränder des Teigs nach innen auf den Wirsing klappen und mit dem Eigelb bestreichen.

Im Ofen 55 Minuten backen. 10 Minuten auskühlen lassen, erst dann aus der Form heben.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.