Unkompliziert: Vollkorn-Weizen-Mischbrot

Ein saftiges, mildes Brot, das sich lange frisch hält und ein ausgewogenes Aroma hat. Dafür sorgen Joghurt und Essig im Teig. Es ist einfach und unkompliziert herzustellen, allerdings sollte man 24 Stunden bis zum fertigen Ergebnis einplanen. Die lohnen sich

Zutaten:
400 g Weizenvollkornmehl
140 g Roggenvollkornmehl
215 ml Wasser
¾ El Meersalz
1 Stück Hefe, erbsengroß
215 g Naturjoghurt
1,5 El Essig

Die Mehlsorten und Salz in einer großen Schüssel vermischen, in die Mitte eine Mulde drücken und darin die Hefe in etwas Wasser auflösen. Wasser, Essig und Joghurt zugeben und alles mit einem Spatel vermischen bis ein einheitlicher Teig entsteht.

 Dieser hat nun 24 Stunden Zeit, um in einer mit Deckel geschlossenen Schüssel zu reifen. In dieser Zeit wird der Teig zweimal gedehnt und gefaltet, zunächst nach etwa 2 – 4 Stunden, dann wieder nach etwa 8 Stunden. Dafür muss man ihn gar nicht unbedingt aus der Schüssel nehmen, sondern macht das mit dem Spatel in der Schüssel. Ansonsten auf bemehlter Fläche ein paarmal dehnen und falten und wieder zurücklegen.

Am nächsten Tag, so etwa nach 18 Stunden, den Teig auf bemehlter Fläche vorsichtig, ohne die Luftblasen herauszudrücken, zusammenfassen und dann in einen Gärkorb oder auf ein bemehltes Tuch in eine Schüssel legen, wo er nochmals aufgehen sollte.

Den Backofen auf 250° C Umluft (alternativ: Brotbackfunktion) aufheizen – inklusive dem Blech oder Gitter mit Pizzastein. Nun den Teig vorsichtig darauf stürzen, Temperatur auf 230° reduzieren und Brot 45 – 50 Minuten backen.

Brot auf einem Gitter auskühlen lassen.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.