Unvergleichlich: Eier-Sandwiches

Sandwiches sind bei uns sehr beliebt. Nicht nur als Schulbrot, sondern eigentlich immer, egal was drauf ist: Käse, Salat und Gurke, geriebene Möhren oder Bete, Tomatencreme… Haupsache geschichtet, bunt und saftig und natürlich verzehrfertig.

Diesmal habe ich die Brote mit einer Creme aus hartgekochten Eiern zubereitet, die mindestens genauso schnell vertilgt wurden wie die gewohnten. Normalerweise werden Eier-Sandwiches mit Mayonnaise gemacht, was mir aber grundsätzlich widerstrebt und mich an diese schrecklichen Sandwiches aus den Kühlfächern von Flughäfen und Autobahnraststätten erinnert.

Als feinere Alternative habe ich saure Sahne genommen, auch Schmand geht wunderbar, Crème fraîche ist fast zu fett. Da können andere Eier-Sandwiches echt einpacken….

Zutaten: (3 Sandwiches)
6 Vollkorn-Toast-Scheiben
4 Eier
1 Becher Saure Sahne oder Schmand
1 Tl Senf
Meersalz
Pfeffer
Salatblätter, kleingeschnitten
Petersilie, kleingeschnitten
2 Radieschen, in Scheiben

Die Eier in 10 Minuten hart kochen. Danach pellen und auskühlen lassen (oder umgekehrt).

Die Eier längs in drei Scheiben teilen. Drei der Mittelscheiben beiseite legen. Den Rest grob hacken und in einer Schüssel mit der sauren Sahne, Senf, Salz und Pfeffer zu einer Creme verrühren. Abschmecken.

Die Sandwichscheiben toasten (oder auch nicht, wenn man das lieber mag), nebeneinander legen und drei der Scheiben mit der Creme bestreichen. In deren Mitte platziert man nun die ganze Eierscheibe, verteilt nach Belieben Salatstreifen  und Petersilie darüber und legt die zweite Scheibe Toast oben drauf.

Nun mit einem großen Messer einmal quer durchschneiden und die Dreiecke mit einer Radieschenscheibe belegen.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.