Vogeläpfel

Wohin mit den übrig gebliebenen, kleinen Äpfeln aus der letzten Ernte? Oder den verschrumpelten aus der Kiste? Am besten an Schnüre hängen und den Vögeln als Futter anbieten. Die picken sich jetzt in der kalten Zeit die Früchte gerne auf. Ein weiterer Pluspunkt: sieht einfach hübsch aus….

Die einzelnen Äpfel kann man auch neben die Futterstelle oder auf den Boden legen. Oder die Apfelketten um die Äste wickeln. Amseln zum Beispiel können sich nicht wie die Meisen an solche Konstruktionen hängen, sondern brauchen einen festen Untergrund. Dann kommen Mäuse und Hunde allerdings auch ran


So geht´s:

Äpfel mit einem Holzspiess durchstechen und mit einer Stopfnadel ein Stück Paketschnur durchziehen. Das untere Ende um einen Zahnstocher wickeln und festknoten. Oben eine Schlaufe zur Befestigung knoten.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.