Vornehm: Zwiebeltarte mit Salbei

Zwiebelkuchen sind in der Regel ja eher etwas rustikaler angelegt. Noch heute werden sie in Süddeutschland traditionell bei Dorffesten zum neuen Wein verspeist, meistens gebacken mit Speckwürfeln und entweder wie hier mit Mürbeteig oder einem Hefeteig. 

Diese Zwiebeltarte hingegen ist durch ihren feinen, fast schon zarten Belag eher von der vornehmen Sorte. Wenn man sie in einer großen Form backt, wird der Boden schön dünn. Man muss sie dann auch vom Teller essen und nicht aus der Hand. Einfach der pure Genuss!

Dazu: Feldsalat


Zutaten: (6 Personen), Tarteform hier Ø 32 cm mit Hebeboden
Für den Teig:
200 g Dinkelmehl Typ 630
100 g Butter, in Stücke
½ Tl Meersalz
3 El kaltes Wasser

Für den Belag:
600 g Gemüsezwiebeln
100 g Gruyère, gehobelt
4 El Sahne
40 g Butter
Meersalz
Pfeffer
mehrere Blätter Salbei, frisch
1 El Butter

Mit der Vorbereitung des Teigs beginnen. Hierfür alle Zutaten in einer Schüssel miteinander vermischen, den Teig zwischen den Fingern verreiben, bis die Butter sich mit dem Mehl verbindet. Falls er zu trocken ist, esslöffelweise eiskaltes Wasser hinzufügen. In eine Folie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Danach auf der eventuell bemehlten Arbeitsfläche (bei mir geht das auch ohne Mehl) den Teig zu einem großen Kreis ausrollen, so dass die Tarteform inklusive des Randes ausgekleidet werden können. Meine Tarteform hat 32 cm Durchmesser, es geht aber auch eine kleinere Form oder Springform, dann wird der Boden eben etwas dicker. Die Form einfetten und den Teig darüber legen, hineingleiten lassen und andrücken.

Den Käse auf dem Tarteboden verteilen. Für den Belag die Gemüsezwiebeln längs halbieren, dann in 2 mm dünne Scheiben schneiden und konzentrisch von aussen nach innen auf dem Teigboden anordnen, so dass die Zwiebelscheiben etwas überlappen. Mit der Sahne beträufeln, die Butterflocken darauf verteilen, salzen und gut pfeffern.

Den Backofen auf 200° C Umluft aufheizen. Die Tarte darin für ca. 40 Minuten backen. Aufpassen, dass sie nicht zu dunkel wird.

In der Zwischenzeit die Salbeiblättchen in einer Pfanne in Butter kurz knusprig anbrutzeln. Beiseite stellen und auf der fertigen Tarte verteilen.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.