Was im August zu tun ist

In den Urlaub fahren? Jetzt? Dafür muss man loslassen können, die Gedanken an die jungen Zucchini, an die ersten reifen Tomaten und Gurken, zarten Bohnen einfach wegdrücken, während man in Italien oder Ibiza am Strand liegt. Damit die Gemüse in den Beeten nicht alle zu Ungetümen heranwachsen und vor Saft und Kraft strotzend zu explodieren drohen, überlässt man sie am besten den Nachbarn als Entschädigung für das Mülltonnenrausfahren und Briefkastenleeren. Das macht man natürlich gerne, wozu hat man denn sonst die ganzen vergangenen Monate geschuftet und geschwitzt. Die Nachbarn werden diese Tätigkeiten dann nächsten Sommer bestimmt noch enthusiastischer übernehmen, als sie es ohnehin tun.

Doch das ist nicht alles. Wer ernten will, muss säen, trotz Urlaub, denn Herbst und Winter stehen vor der Gartentür. Feldsalat, Frühlingszwiebeln, Spinat und Petersilie ab Mitte August für das nächste Frühjahr. Die Pflanzen entwickeln sich jetzt noch gut und überstehen die kalte Jahreszeit problemlos. Der Spinat kann im September sogar noch einmal geerntet werden, und die Pflänzchen überwintern dann bis es wieder wärmer wird


Aussaat

  • Frühlingszwiebeln
  • Feldsalat
  • Chinakohl
  • Spinat
  • Radieschen
  • Winterrettiche
  • Petersilie
  • Kopfsalat „Maiwunder“

Ernte

  • Tomaten
  • Auberginen
  • Paprika
  • Gurken
  • Zucchini
  • Mangold
  • Bohnen
  • Salat
  • Knoblauch
  • Kartoffeln
  • Kohl
  • Heidelbeeren
  • Himbeeren
  • Klaräpfel
  • Saatgut

Pflanzen

  • Erdbeeren
  • Endivie
  • Blumenkohl
  • Kohlrabi
  • Winterporree
  • Knollenfenchel

Pflegen

  • Gemüsebeete hacken und mulchen, damit die Feuchtigkeit im Boden erhalten bleibt
  • Tomaten ausgeizen und nochmals düngen, untere Blätter entfernen
  • Gurken wöchentlich düngen, Seitentriebe kürzen
  • Kohlrabis regelmäßig gießen
  • auf freie Beete Gründüngung aussäen
 
print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.