Wunderbar: Auberginen mit pikant-fruchtiger Tomatenhülle auf Joghurt

Es gibt Menschen, die tun sich mit Auberginen schwer. Auberginen so für sich genommen, werfen sich einem ja auch nicht gerade an den Hals. Roh sind sie völlig ungenießbar, sie nur zu kochen oder zu grillen reicht auch nicht, sie brauchen immer noch ein kleines Mäntelchen aus Olivenöl, Tomaten, passenden Gewürzen, Knoblauch oder Basilikum. Aber dann sind sie einfach unschlagbar. Bei diesem Rezept kommen pikante Chilis, süß-fruchtige Tomaten und warme, orientalische Gewürze zusammen. Wunderbar!

Gerade im Sommer mag ich auch gerne Joghurt dazu. Für die vegane Variante meiner Tochter nehme ich ein ungesüßtes Kokosjoghurt, das ich kürzlich im Supermarkt entdeckt habe, das sogar richtig gut schmeckt und eine hervorragende Konsistenz hat ( von „Happy Coco“). 

Man kann aber genauso gut Couscous oder eine andere Beilage wählen. Schmeckt warm oder kalt


Zutaten: (4 Personen)
3 Auberginen, in 2 cm Scheiben
3 El Olivenöl
1 Tl Meersalz
1 grüne Chilischote, frisch, in Ringe
1 El Frühlingszwiebeln, kleingeschnitten

350 g (Kokos-)Joghurt, ungesüßt
1 Knoblauchzehe, zerquetscht
1 Zitrone, unbehandelt, Saft und geriebene Schale
1 Prise Meersalz

400 g Cocktail-Tomaten (Dose)
1½ El Gomasio (gerösteter Sesam)
2 Zimtstangen
1 rote Chilischote, frisch, in Ringe
1 Sternanis
1 kleine Zwiebel, kleingeschnitten
½ Tl Meersalz
6 El Olivenöl
2 Knoblauchzehen
1 El Ahornsirup
1 Tl Paprikagewürz
½ Tl Chiliflocken (oder Harissa)
½ Tl Tomatenmark

Den Backofen auf 230° C Umluft vorheizen. Die Auberginenscheiben in einer Schüssel mit Öl und Meersalz vermischen und auf einem mit Backtrennpapier belegten Blech nebeneinander legen. Für 20 Minuten garen, dann umdrehen und weitere 10 Minuten rösten.

Für das Joghurt alle Zutaten miteinander verrühren, abschmecken und beiseite stellen.

In einem Topf Sternanis, Zimtstangen und Chiliringe kurz erwärmen bis sie duften. Dann 2 El Öl, die Zwiebeln und Salz hinzufügen und bei mittlerer Temperatur für 3 Minuten garen lassen, ohne dass sie verbrennen. Jetzt kommen noch Knoblauch, Paprikagewürz, Ahornsirup, Tomatenmark, Chiliflocken sowie das restliche Öl dazu und werden gut verrührt. Zu guter letzt fügt man die Tomaten hinzu und lässt sie mit den Gewürzen heiß werden und kurz köcheln. Sternanis und Zimtstangen entfernen und nochmals gut abschmecken. Nach Geschmack kann man alles süßlicher oder pikanter gestalten.

Die fertigen Auberginen aus dem Ofen nehmen, unter die Tomatenmischung heben und auf einem Servierteller zwischen Joghurthäufchen setzen. Mit Gomasio und Frühlingszwiebeln bestreuen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.