Wunderbar: Auberginen-Paprika-Tomaten-Curry mit Paneer

Dieses Curry ist eine wunderbar befriedigende Mahlzeit. Die Gewürze durften und geben dem leicht pikanten und cremigen Gemüse mit Cashewmus und Kokosmilch einen leckeren Geschmack. Jedenfalls sind alle hinterher satt und glücklich.

Wichtig ist, Gemüse und Gewürze vorzubereiten, das Kochen selbst geht recht flott. Ebenso sollten Naan und Reis schon fast fertig sein, damit es keinen Stress gibt.

Wer keinen Paneer auftreiben kann, nimmt einfach Halloumi und brät ihn vorher an


Zutaten: (4 – 5 Personen)
400 g Paneer
2 El Kokosfett
1 rote Chilischote, in Ringe (alternativ: getrocknet)
1 Zwiebel, kleingehackt
4 Knoblauchzehen, kleingehackt
1 Stück Ingwer, fein gerieben
1 Tl Schwarze Senfkörner (optional)
1 Tl Koriander, frisch gemahlen
1 Tl Kreuzkümmel, gemahlen
½ Tl Bockshornklee, gemahlen
1 Tl Zimt
1 Tl Kurkuma
1 Aubergine, in Würfel
1 rote Paprika, in Würfel
400 ml Tomaten (z.B. Datterini von „Mutti“ aus der Dose)
400 ml Kokosmilch
5 Tl Cashewmus
Meersalz
1 Zwiebel, in Ringe

Dazu: Naan und Basmati-Reis. Beides vor dem Curry zubereiten 

Das Kokosfett in einem schweren Topf erhitzen. Senfkörner hinzufügen, Deckel auflegen und warten, bis sie aufpoppen. Danach restliche Gewürze hinzufügen, ebenso Ingwer, Knoblauch, Chili und Zwiebel mit andünsten. Jetzt Auberginen, Paprika und Tomaten unterrühren, dann Cashewmus und Kokosmilch. Leicht salzen und bei geschlossenem Deckel für ca. 10 – 15 Minuten bei geringer Hitze garen. Nochmal mit Salz abschmecken. Das in Würfel geschnittene Paneer auf dem Curry verteilen, leicht unterheben, Deckel schließen und warm werden lassen.

Währenddessen in einer Pfanne mit etwas Fett die Zwiebelringe braun anrösten. Über das Curry geben.

Das vorbereitete Naan im Ofen für 3 Minuten bei 250° C Umluft backen, danach kurz unter den Grill schieben.

Curry mit Reis und Naan servieren.

 

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.