Zitronen-Risotto mit Dicken Bohnen

Die letzte Portion geernteter Dicker Bohnen wartet auf die Zubereitung. Da sie ganz jung und zart und deshalb auch nicht bitter sind, braucht man die äussere Haut des Bohnenkerns nicht entfernen. In einem cremig-frischen Zitronenrisotto machen sie sich besonders gut. Die tiefgekühlten Dicken Bohnen aus dem Laden müssen vor der Zubereitung kurz blanchiert und von der bitteren Schale befreit werden

Zutaten: (4 Personen)
250 g Arborio-Reis
750 ml Gemüsebrühe, heiß
200 g Dicke Bohnen, ausgepuhlt
1 Schalotte, kleingeschnitten
1 Zitrone, Abrieb und Saft (von halber Zitrone)
Meersalz
Pfeffer
1 Bund Petersilie, gehackt
30 g Butter
50 g Parmesan, gerieben

Die Hälfte der Butter in einem Topf erhitzen und die Schalotten darin glasig dünsten. Den Reis und die Dicken Bohnen unterrühren bis sie glänzen. Dann ein Drittel der Brühe hinzufügen und den Reis unter häufigerem Rühren etwa in 20 Minuten garen. Immer wieder Brühe dazugeben.

Ist der Reis al dente, gibt man den Zitronenabrieb dazu, den Zitronensaft, die Petersilie, die restliche Butter und schmeckt alles mit Salz und Pfeffer ab. Den geriebenen Parmesan unterheben, den Deckel nochmal auf den Topf setzen und 5 Minuten ruhen lassen.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.