Grüne Knödel aus dem Garten

Die Arbeit in meinem Garten beschränke ich möglichst auf das Notwendigste, einerseits, weil ich wenig Zeit habe, andererseits sehe ich gerne, wie er sich alleine entwickelt. Er bleibt also recht naturnah. Am liebsten würde ich sowieso nur zwischen den Beeten, der Wiese und den anderen Gartenbereichen lustwandeln und mal hier und mal da etwas fürs…

Gepflückt: Frühlingspasta mit Brennnesseln und Giersch

Von dem vielen Giersch und den Brennnesseln im meinem Garten könnte ich wahrscheinlich jeden Tag Nudeln wie diese kochen – und im Herbst wären die Unkräuter immer noch nicht weg. Es gibt sozusagen Unmengen davon. Meine neu entdeckte, stille Reserve bei leerem Kühlschrank. Ich greife auf diese Blätter mangels erntereifen Spinats zurück, zuerst probeweise, aber…

Rasen, Wiese oder was?

Einen Garten will man ja eigentlich nur genießen. Man muss ihn sich aber erstmal hart erarbeiten. Auch wenn Handbücher, Zeitschriften und Nachbarn etwas anderes vermitteln. Woran denken Männer, wenn ihre Frau schwanger wird? Richtig, an ein neues Auto. Woran denken sie, wenn sie einen neuen Garten mit großer grüner Fläche beziehen? Richtig, ob sich die…

Brennesseln (Urtica)

Ah, sie brennen schon ganz schön und ich kenne niemanden, der Brennesseln freiwillig anfasst. Als Erwachsener mag man sich ja noch einreden, dass die Ameisensäure gut für die Durchblutung ist.  Aber angenehm ist was anderes. Dabei dient dies allein der Abwehr gegen Fressfeinde. Nur gut, dass es Handschuhe gibt und wir die Königin unter der…

Super Food aus dem Garten: Brennnessel-Ravioli

Bisher konnte mir noch niemand erklären, warum ich viel Geld für gehypte Superfoods ausgeben muss. Ich ernähre mich sowieso relativ gesund, wahrscheinlich gesünder als der Großteil unserer Bevölkerung, da bringen mir Goji, Macha und Spirulina auch nichts mehr. Ausserdem wächst ein besonders supertolles Food ganz ohne mein Zutun direkt im ungebändigten Teil meines Gartens: meine…