Gurken-Joghurt-Kaltschale

In Italien essen wir regelmäßig mit unseren Freunden. Als Vorspeise gab es dort kürzlich eine köstliche, kalte Gurken-Joghurt-Suppe, was bei den warmen Temperaturen hier natürlich eine super Idee ist. Ich fürchte, sie enthielt relativ viel Sahne, auch viel frischen Knoblauch und vor allem Dill. Mein Sohn hat sie jedenfalls genüsslich weggeschlabbert und sich noch ein…

Zucchini-Basilikum-Tarte mit Blätterteig

Eine sehr gute Zucchini-Tarte mit viel Geschmack, zu dem vor allem auch der Käse und Knoblauch beitragen. Die Zucchinischeiben sind schön dünn gehobelt (hierfür kann man auch einen Kartoffelschäler nehmen) und werden aufrecht in die Form gestellt, so dass das Ganze nicht nur toll aussieht, sondern man dazwischen noch andere Aromen wie Zwiebeln und Basilikum…

Tomatensalat mit Beeren und Lavendel

Frisch, fruchtig und leicht – das ist genau das, was man an einem heißen Tag wünscht. Und da die Tomaten langsam in Fahrt kommen und an Geschmack gewinnen (gut, hier in Italien bin ich damit natürlich klar im Vorteil), wird auch der Tomatensalat wieder zum Vergnügen. Himbeeren, Brombeeren und mit Lavendel aromatisiertes Olivenöl machen ihn…

Erfrischend: Melonensalat mit Oliven und Ziegenkäse

Meine mittlere Tochter hat heute geklagt, dass ihr Freund überhaupt keinen Salat esse und sie das überhaupt nicht verstehen könne. Tja, da muss wohl irgendwann etwas schief gelaufen sein. Allerdings war sie dann doch wieder ganz froh darüber, denn diesen erfrischenden, saftigen Melonensalat hatten wir so für uns ganz allein. Er ist süß und leicht…

Blitzteig für alles: Schnelles Baguette, Focaccia, gefüllte Fladen

Ja, wir wissen das schon von den Brotbackfreaks: das beste Brot braucht viel, ganz viel Zeit, sonst ist es kein vernünftiges Brot. Aber was, wenn man keine 24 Stunden Zeit einplanen kann und kurzfristig einfach mal ein Brot auf dem Tisch braucht? Tja, da hilft bei mir nur eins: der Notfall-Blitzteig, der so einfach ist,…

Karatekid: Mit Pesto gefüllte Ofen-Kartoffeln

Endlich kann man auch mal in der Küche seine Karategelüste ungehindert ausleben: und zwar an den Kartoffeln. Die werden nämlich mit einem gezielten Schlag zu Püree gehauen (natürlich nach dem Garen, das schont die zarten Handkanten). Kein Scherz!  Das Rezept wird wärmstens empfohlen von meiner Freundin Stephanie, deren Ostsee-Kartoffeln ich hier auch gleich verbraten habe….

Aphrodisierend: Pesto Genovese

Man kann auch alles übertreiben. So schreibt zum Beispiel das Originalrezept des Consorzio del Pesto Genovese eine minutiöse Vorgehensweise bei der Zubereitung vor. Demnach muss man nach dem 30-ten Blatt Basilikum die Knoblauchzehe hinzufügen, das Ganze in einem Marmorgefäß mit Holzstößel gründlich verarbeiten, am besten nur original ligurisches Basilikum verwenden (das dort allerdings nur noch…

Slow food: Schmorgemüse aus dem Ofen

Dieses Gericht habe ich in Italien öfter gemacht, da es – gerade für Gäste – gut vorzubereiten und zu Kartoffelpüree wirklich ein Genuss ist. Frisches Gemüse vom Markt, Basilikum und Oliven schmoren für 2 Stunden bei geringer Temperatur im Ofen. Es wird unwiderstehlich zart, ohne zu zerkochen. Was es notgedrungen an Farbe verliert, gewinnt es…

Spaghetti mit Auberginen-Ricotta-Creme und Tomaten

Ab und zu entstehen Rezepte auch ganz von allein. Selbstverständlich im Wege des Nachdenkens, Abwägens, Hin- und Herwälzens von Ideen, Vorlieben und den zur Verfügung stehenden Vorräten im Kühlschrank. In diesem Fall einer Aubergine und einer Tomate (nicht aus dem Kühlschrank, sondern schon ziemlich reif auf einem Teller wartend). Und dem Ricotta. Und wenig Zeit….

Sizilianischer Nudelauflauf mit Auberginen

Auberginen sind wärmeliebende Gewächse und gedeihen (wenn nicht gerade im holländischen Gewächshaus) im Süden besonders gut. Jetzt haben sie Hochsaison. Kein Wunder also, dass sie in Sizilien so häufig auf dem Speiseplan stehen und dort gerne zusammen mit Nudeln und Tomaten verarbeitet werden. Ein Klassiker ist die Pasta alla Norma. Dieser Auflauf nutzt im Grunde…