Alle auf Abstand

Man kann Corona nur mit allergrößter Mühe etwas Gutes abringen. Ausser vielleicht, dass Deutschland letztes Jahr deswegen aus Versehen sein Klimaschutzziel erreicht hat. Man hätte zur Zeit allerdings – wenn man das denn will – die einmalige Gelegenheit, total ungeniert und hemmungslos Knoblauch zu essen. Es laufen ja sowieso alle mit Masken rum. Und weil…

Nicht ganz bei Trost

Manche Dinge verstehe ich einfach nicht. Um so weniger, je mehr sie mich verfolgen. Denn schlage ich das aktuelle Kochbuch von Nigel Slater auf, gibt es dort ein „tröstendes Gericht“ nach dem anderen, eine „tiefe Schüssel Trost“ in Form von Linsen mit Süßkartoffeln und Tomaten oder die „tröstenden Aromen“ von Blumenkohl mit Zwiebeln und Lorbeer,…

Frau am Grill

Es gibt nur wenige Dinge, die mich zur Verzweiflung bringen können: die Katastrophe mit dem Klima, die Kommunikationstechnik in unserem Haus und der blöde Grill. Letzterer wird ja glücklicherweise demnächst wieder eingemottet, nachdem er dieses Jahr exakt zweimal in Betrieb genommen wurde. Einmal kurz nach Ostern zum Einläuten der warmen Saison, das hat in meiner…

Gnocchi-Klaviatur

Eigentlich bin ich ganz froh, dass es in meinem Bekanntenkreis keine Kleinkinder gibt. Die sind glücklicherweise alle (inklusive meiner eigenen) mittlerweile aus dem Gröbsten raus – sporadische Rückfälle nicht ausgeschlossen. Endlich vorbei die nervigen Zeiten, in denen Eltern verzückt und stolz wie Bolle ihrem Nachwuchs lauschen, der mit schmierigen Fingern auf Klaviertasten herumpatscht und dem…

Peilung mit Pesto

Der Italiener allerliebste Beschäftigung ist es, übers Essen zu reden. Das ist wirklich so. Es ist aber anders, als wenn wir übers Wetter reden oder über Autos oder uns irgendeinem Smalltalk hingeben. Oder weil wir gerade hungrig sind und nicht anders können. Nein, für sie ist das eine durchaus bierernste Angelegenheit und zwar jederzeit und…

Monster aus Gläsern

Vorräte haben die unangenehme Eigenschaft, im Schrank unwillkürlich nach hinten und in der Tiefkühltruhe nach unten zu wandern, um dort ein vergessenes Dasein zu fristen, bis sie sich dann während des Frühjahrsputzes beim Ausräumen des Schranks wieder schüchtern melden. Je nachdem, um wie viele Frühlinge der Putz verschoben wurde, desto trauriger ihr Zustand. Doch anstatt…

Besser als ein Holzbein

Also gut. Wir alle unterliegen gewissen Stimmungs- und Gefühlsschwankungen, besonders in den letzten Wochen. Angst, Gleichgültigkeit, Depression wechseln sich ab mit Zuversicht, Freude, Empathieanwandlung. Wären davon nur Frauen betroffen, würde das gleich wieder in die Schublade „weiblicher Hysterien“ fallen. Ich kenne aber genügend Männer, die identische Symptome aufweisen und zum Ausgleich nur noch mit der…

Küchen-Konfusion

Kulinarische Traditionen hin oder her, der beste Beweis für eine interkulturelle europäische Fusion sind doch die Würstchen auf der Pizza. Die gehören da nämlich eigentlich gar nicht hin, sondern schön in Senf getunkt. Aber irgendwer hat das ja zu irgendeinem Zeitpunkt in die Welt gesetzt. Aus welchen Gründen sei dahingestellt. Ob ursprünglich ein bayerischer Tourist…

Wunschvorstellung

Ich freue mich auf Weihnachten. Kein Witz! Nicht wegen der superleckeren Zimtsterne, Vanillekipferl oder Bärentatzen. Nein, deren Kalorien belasten bis dahin schon unsere Hüften und unser Gewissen. Auch nicht, weil ich dann vielleicht endlich die ersten Zitronen in meinem italienischen Garten pflücken kann. Auch nicht unbedingt, weil kurz nach dem Weihnachtsmann wieder Osterhasen in den…

Panikpilze

Ich gehöre ehrlich gesagt nicht zu der Spezies Mensch, die mit dem Flechtkorb in der Hand morgens bei Sonnenaufgang hellwach, doch mit gesenktem Blick durchs Unterholz stapft und bei der Suche nach Pfifferlingen, Maronen oder Schirmpilzen die Rehe verrückt macht. Natürlich nicht aus Rücksicht auf Rehe oder Hasen oder Wildschweine, die können mir wirklich gestohlen…