Was im August zu tun ist

Wo bleibt der Sommer? Kaum kehre ich aus Italien zurück, regnet es ohne Unterlass. Ich nehme das nicht persönlich, aber eingestellt war ich auf einen warmen Monat, der mir reichlich Gemüse aus all den Beeten beschert, habe mir vorgestellt, wie ich dort täglich stolz lustwandelnd hie und da etwas fürs Mittagsmahl pflücke und in der…

Gurken-Joghurt-Kaltschale

In Italien essen wir regelmäßig mit unseren Freunden. Als Vorspeise gab es dort kürzlich eine köstliche, kalte Gurken-Joghurt-Suppe, was bei den warmen Temperaturen hier natürlich eine super Idee ist. Ich fürchte, sie enthielt relativ viel Sahne, auch viel frischen Knoblauch und vor allem Dill. Mein Sohn hat sie jedenfalls genüsslich weggeschlabbert und sich noch ein…

Was im Juni zu tun ist

In meinem Garten rotiert in der neuen Saison wieder das Gemüse. Meine drei Hauptbeete sind aufgeteilt für schwach-, mittel- und starkzehrende Pflanzen, was sich sehr strukturiert anhört, aber in der Praxis nicht so leicht umzusetzen ist. Zumindest nicht bei mir – trotz Gartenbuch. Ich pflanze weder konsequent in Reih und Glied, sondern eher bunt durcheinander,…

Was im Mai zu tun ist

Es ist ganz schön unwirtlich draussen – zumindest bei uns im Norden. Man möchte meinen, die kalte Sophie hat sich irgendwie vertan, ausserdem regnet und stürmt es. Zumindest das Wasser tut den Pflanzen gut, alles grünt. Die Rosen haben noch ihre jungen Triebe und Blätter, die Salate und Kohlrabi wachsen jetzt unter Hauben, die sie…

Kleine Sauerkraut-Buchweizen-Crêpes mit Tzatziki

Was macht man mit 500 g Sauerkraut? Am besten teilt man es auf für zwei unterschiedliche Gerichte und benutzt es zum Beispiel für Flammkuchen, Schupfnudeln, als Beilage zu Kartoffelpüree oder verarbeitet es in diese Buchweizencrêpes. Wenn ich ehrlich bin, dann ist dies ein improvisiertes Rezept, das ich in ähnlicher Form kürzlich schon einmal gemacht habe….

Geröstete Paprika-Bohnen-Dip

Eine der einfachsten und immer gerne genommenen Vorspeisen oder Snacks ist ein Dip, der mit Gemüsestreifen serviert wird, also allerlei jungem Gemüse wie Kohlrabi, Möhren, Gurken oder Radieschen. Das besänftigt die Gemüter, ist gesund und regt den Appetit an, so dass hinterher eine einfache Nudel mit Gorgonzola immer noch Platz hat. Tipp: Den Dip kann…

Nori Make, Sesam-Spinat, Tamago-Yaki und Tofu-Yaki

Der Essenswunsch unserer Tochter zum Geburtstag? Vegetarisches Sushi. Der Begriff stimmt natürlich nicht, weil Fisch ausgeschlossen ist, aber ich weiß genau, was sie will: Make-Röllchen, würzig marinierter und gebackener Tofu (Tofu-Yaki), einen süßlicher asiatischen Salat, japanisches Omelette (Tamago-Yaki) und natürlich die sehr nussig-leckeren Spinat-Sesam-Kugeln. Dazu scharfer Wasabi und eine pikante Soja-Sesam-Sauce. Eingelegten Ingwer essen nur…

Tomaten-Gurken-Möhren-Salat

Knackig und frisch und deshalb geradezu optimal an heißen Tagen wie diesen: eine Mischung verschiedener Gemüse mit Biss und Aroma, dazu in Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln, Kräuter und ein paar leckere Oliven. Wer daran denkt, besorgt sich vorher noch ein frisches Ciabatta oder Baguette. Für das Dressing gutes Olivenöl und feinen Balsamessig benutzen. Meine Kinder essen…

Frisch: Bulgur-Salat

Bei 29 Grad Aussentemperatur will keiner etwas Warmes essen. Appetit hat man schon irgendwie, doch worauf? Gurkensalat mit Wasabi? Einen italienischen Brotsalat? Oder diesmal doch einen Bulgur-Salat mit Tomaten, Gurken und Spitzpaprika? Letzteres kann man gut vorbereiten, zum Beispiel den Bulgur morgens kurz garen und abgekühlt in den Kühlschrank stellen. Dann ist das Getreide später…

Reis-Kichererbsen-Salat mit Miso-Dressing

Der Aufwand für diesen Lunch-Salat hält sich absolut in Grenzen, vorausgesetzt, Reis und Kichererbsen sind schon vorgekocht. Der Rest ist schnell zusammengemixt. Da ich vom persischen Reis noch beides übrig hatte, überließ ich meiner Tochter die Entscheidung, ob daraus ein warmes Gericht aus der Schmorpfanne oder ein Salat werden sollte. Ich wäre eher für das…