Edel: Persischer goldener Reis

on

Für Gäste und Feste: dieser wunderbare und ganz besondere Reis aus dem Iran wird gerne auf großen Platten zu besonderen Anlässen aufgetischt. Safran, Aprikosen, Mandeln, Pistazien und orientalische Gewürze wie Zimt und Kardamon schmeicheln dem Gaumen und eine knusprige Kruste gibt ihm zusätzlichen Biss. Eine wirklich edle Reis-Variante, die zu vielen Gemüsegerichten wie Auberginen, Möhren, Zucchini und grünen Bohnen passt.

Wer (wie mein Mann) keine Früchte im Reis mag, lässt sie einfach weg. Aber es wäre wirklich schade.

Zusätzlich zum Gemüse passen auch eine Joghurtsauce (mit Salz und Kumin gewürzt) und Fladenbrot



Zutaten
: (4 Personen)
250 g Basmatireis
Meersalz
60 g Butter
1 Zwiebel, gewürfelt
¼ Tl Safran
½ Tl Zimt, gemahlen
½ Tl Kardamon, gemörsert
¼ Tl Kreuzkümmel, gemahlen
¼ Tl Pfeffer, gemahlen (z.B. Pfeffer Orange von Lebensbaum)
100 g getrocknete Früchte (z.B. Aprikosen, Rosinen und /oder Sauerkirschen)
50 g Mandeln, grob gehackt
50 g Pistazien, grob gehackt

Zerbröselte Safranfäden in 80 ml kaltem Wasser einweichen. Nüsse in etwas Butter anrösten und beiseite stellen.

Den Basmatireis gut waschen bis das Wasser klar ist. In reichlich Salzwasser 5 Minuten kochen und in einem Sieb abgießen und abtropfen lassen.

In einem kleinen Topf die Hälfte der Butter erwärmen und darin die Zwiebeln in 5 Minuten weichdünsten. Etwas Salz, 1 El des Safranwassers sowie die restlichen Gewürze hinzufügen und noch 1 Minute weiterdünsten, dann die getrockneten Früchte, falls man diese wünscht, unterheben. Die Aprikosen sollten etwas zerkleinert sein.

In einem beschichteten Topf oder einer beschichteten Pfanne (mit Deckel) die restliche Butter erhitzen, die Hälfte des Reises darauf verteilen, dann die Zwiebel-Gewürze-Früchte-Mischung und darauf den verbliebenen Reis schichten und noch ohne Deckel in 6 Minuten bei mittlerer Temperatur anbraten lassen. Nicht umrühren, denn es soll sich nun eine leichte Reiskruste am Boden bilden.

Erst jetzt wird das Safran-Wasser über den Reis gegossen, der Topf mit dem Deckel verschlossen und in 30 Minuten bei ganz kleiner Hitze gedämpft. Danach noch 10 Minuten ruhen lassen.

Auf einer Platte anrichten und mit Nüssen bestreut servieren.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.