Oh Tannenbaum!

Nicht ganz so grün wie ein echter Tannenbaum. Dafür aber allemal besser als etwa ein Plastikbaum, schön bunt, dekorativ, kreativ, selbstgemacht, originell, individuell, nadelt nicht, erspart den Tannenbaumkaufstress, ökologisch unbedenklich, jedes Jahr wieder verwendbar – und vielleicht sogar aus dem eigenen Garten!

Die Kerzen stellt man einfach überall im Raum auf, das schafft auch eine schöne Atmosphäre, noch ein bißchen Tannengrün darunter, fertig.

Wir mussten einen Haselnussbaum kräftig stutzen und haben dann die Länge der Äste zu einem Dreieck zurechtgeschnitten. Wichtig, damit es gut aussieht: nicht zu viel Platz dazwischen lassen.

Am besten legt man die Äste auf den Boden und umwickelt sie mit einer Paketschnur schräg von oben nach unten und einmal in der Mitte, und befestigt alles mit einem stabilen Band an einem Haken unter der Decke. Das geht alles auch noch ein bißchen gleichmäßiger als hier und einfacher, wenn man sich ein Stück Packpapier für den Umriss zurechtschneidet und dann darauf die Äste verteilt und schneidet (ich war dafür mal wieder zu ungeduldig).

print

Share Button

2 Kommentare Add yours

  1. Luise sagt:

    Das sieht aber schön aus!

    1. anna sagt:

      Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.