Bananenbrot (ohne Ei)

Was macht man mit drei überreifen Bananen? Schon wieder Bananenmilch? Bananenkuchen wäre klasse, aber wir haben keine Eier im Haus und die Läden sind zu. Also machen wir einfach ein schokoladiges Bananenbrot daraus. Man schneidet davon am besten dicke Scheiben ab. Sie schmecken süß (trotz des geringen Zuckeranteils) und aromatisch nach den gelben Früchten und karamellisierten Haselnüssen. Lecker!


Zutaten: (1 Kastenform)
1
EL Butter
1 El Rohrohrucker
50 g Haselnüsse, grob gehackt
300 g Dinkelmehl Typ 630
60 g Rohrohrzucker
3-4 El Rohkakao
1 Backpulver
1 Vanillezucker
1 Prise Fleur de Sel
3 sehr reife Bananen
120 ml Hafermilch
100 g Butter, weich
1 Tl Apfelessig

Haselnüsse in der Pfanne mit Butter und Zucker anrösten und karamellisieren. Beiseite stellen.

In einer Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker, Salz und Kakao mischen.

In einer anderen Schüssel die Bananen mit einer Gabel zermusen und mit weicher Butter, Hafermilch und Essig verquirlen.

Mehl- und Bananenmischung miteinander vermengen, so dass der Teig gleichmäßig feucht ist.

Die Kastenform einfetten, Teig einfüllen und mit Haselnüssen bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 180° C Umluft für ca. 45 – 50 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

 

print
Share Button

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Claudia B. sagt:

    Das Brot schmeckt meinem Liebsten richtig gut! Wird in unser Repertoire aufgenommen. Vielen Dank.

    1. anna sagt:

      Liebe Claudia, das freut mich sehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.