Davids Bananen-Kuchen (mit Schokodrops)

on

Man hält diesen süßen Duft, der durchs Haus zieht, kaum aus. Er lockt jedes Familienmitglied eher früher als später in die Küche: unser Bananenkuchen, der buchstäblich kinderleicht zu machen ist, und von denselben in unregelmäßigen Langeweile-Backanfällen zusammengemixt wird. Auch überreife Bananen geben einen super Vorwand ab, um die Rührschüssel aus der Schublade zu holen. Besonders mein Sohn tritt hier gern als Meisterbäcker auf, weil er diesen Teig liebt. Der Kuchen wird ohne Backtriebmittel gemacht und ist deshalb schön schwer und saftig in der Konsistenz. Übrigens riecht er mehr nach Banane als dass er danach schmeckt, ist also nicht penetrant, sondern fein im Aroma



Zutaten
: (für 1 Kastenform)
4 reife Bananen
200 g Butter
4 Eier
150 g Rohrohrzucker
200 g Dinkelmehl Typ 630
100 g Haselnüsse, gemahlen
1 Tl Vanillezucker
1 Prise Salz
100 g Zartbitter-Schokolade (gehackt oder Drops)
Fett für die Form

Backofen auf 180° C Umluft vorheizen.

Die Bananen zermusen und mit der weichen Butter sowie den Eiern und dem Zucker, Vanillezucker und Salz gründlich verquirlen. Dann Mehl und Haselnüsse untermischen, zuletzt die Schokostückchen. In die gefettete Kastenform füllen und im Backofen 1 Stunde backen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.