Der Favorit: Tomaten-Risotto

on

Noch immer habe ich viele reife, wunderbare Tomaten zu verarbeiten. Deshalb stand die Frage nach Tomaten-Suppe oder Tomaten-Risotto als Mittagessen im Raum – und die Kinder wünschten sich den Reis, um sich ihre leeren Bäuche richtig damit zu füllen.

Mir war alles recht. Denn auch Risotto ist in weniger als einer halben Stunde fertig.

Ausserdem gehört diese Variante geschmacklich zu den besten Risotti, wie ich finde. Vorausgesetzt, man hat gute, aromatische Tomaten…



Zutaten
: (4 Personen)
200 g Risotto-Reis
600 g Tomaten
1 Zwiebel
1 Zweig Rosmarin
1 Lorbeerblatt
1 El Suppen-Allerlei (z.B. von Lebensbaum)
60 ml Weißwein
Meersalz
40 g Butter
100 g Parmesan
Basilikum


Einen Topf mit Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Tomaten einschneiden und kurz ins heiße Wasser geben. Herausfischen und die Schale entfernen. Tomaten in Würfel schneiden. Vom Kochwasser etwa einen ¾ l zurückbehalten. Man wird aber weniger brauchen, da die Tomaten ja auch relativ wässrig sind.

40 g Butter in dem Topf erhitzen, Zwiebelstreifen dazu, kurz anschwitzen, dann den Reis mit anbraten bis er rundherum glänzt, mit Wein ablöschen und die Tomatenstücke unterheben.

Nun Rosmarin, Lorbeer, Suppen-Gewürz und etwas Salz einrühren. Immer, wenn die Flüssigkeit fast aufgesogen ist, etwas vom Wasser während der Garzeit des Reises (etwa 20 Minuten) nachgießen. Das macht man vielleicht 2 bis 3 Mal und rührt öfter um, damit nichts ansetzt.

Danach Rosmarinzweig und Lorbeerblatt soweit möglich wieder entfernen.

Die Hälfte vom geriebenen Parmesan am Ende unterheben, der im Risotto nun schön cremig wird.

Risotto auf Teller verteilen, mit Basilikum und restlichem Parmesan bestreuen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.