Eingelegter Ziegen-Frischkäse mit Kräuter-Blüten und Knoblauch

Schneller war noch kein Brot besser belegt. Denn frischer Ziegenkäse, der für sich genommen ja nach nicht so wahnsinnig viel schmeckt, kann prima mit Öl und Kräutern zu einem Brotaufstrich mit Suchtfaktor umgewandelt werden. Alles was man braucht ist gutes Olivenöl, etwas Salz, getrocknete oder frische Kräuter, also Thymian (was mein persönlicher Favorit ist) oder Schnittlauch, Bärlauch, Basilikum und natürlich ein bißchen Knoblauch. Pfeffer ist auch nicht verkehrt, Chiliflocken sind ebenfalls denkbar, einfach alles, wonach einem der Sinn steht. Die Kräuterblüten-Würzmischung passt auch super dazu.

Den Rest bewahrt man einfach im Kühlschrank auf. Der Ziegenkäse wird dadurch immer besser, weil die Aromen noch durchziehen



Zutaten
:
Ziegenfrischkäse
Olivenöl
Fleur de Sel
Thymian, frisch oder getrocknet
Knoblauch, feingehackt
Kräuter-Blüten-Würzmischung (Lebensbaum)

Ziegenfrischkäse in eine Schale oder ein Schraubdeckelglas geben, mit Knoblauch, Salz und Kräutern bestreuen und mit Olivenöl übergießen. Eventuell vorsichtig vermischen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.