Emmas Zitronen-Joghurt-Muffins

Muffins und Rührkuchen waren bei meinen Kindern das erste, woran sie sich schon im Kindergartenalter alleine gewagt haben. Wahrscheinlich um mehr Teig naschen zu können. Alles mit Zitrone liegt bei unseren Damen hoch im Kurs. Diese Muffins sind saftig, fruchtig durch den eingelassenen Zitronensaft und schnell gemacht.


Tip: Muffins werden richtig schön locker, wenn man trockene und feuchte Zutaten getrennt voneinander mischt und erst am Schluß ganz kurz vermengt

Zutaten: (für ca. 12 – 15 Stück) 2 unbehandelte Zitronen, 250 g (Dinkel-)Mehl, 200 g Rohrohrzucker, 1 Päckchen Backpulver, Vanille aus der Mühle, 1 Prise Salz, 125 g weiche Butter, 3 Eier, 250 g Naturjoghurt
Optional: Guß aus Puderzucker und Zitronensaft

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Das Muffinblech entweder einfetten oder mit Papierförmchen auslegen. Eventuell noch bis zu drei weitere feuerfeste Tassen bereitstellen.

Die Zitronen heiß abwaschen, trocknen und die Schale fein abreiben. Den Saft auspressen.

In einer Schüssel das Mehl, Backpulver, Zucker, Salz und Vanille mischen. In einer weiteren Schüssel die weiche Butter mit den Eiern, der Hälfte des Zitronensafts und dem Joghurt verquirlen. Die Mehlmischung zur Eiermischung geben und mit einem Spatel kurz vermengen. In die Förmchen füllen, aber nicht ganz voll machen.

Im Backofen etwa 25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen. Mit einem Holzstäbchen 2 bis 3 Mal in die Muffins pieken und dabei etwas Zitronensaft in den Teig hineinlaufen lassen. Aus der Form nehmen und abkühlen lassen. Eventuell mit etwas Zitronenguß bepinseln.

print

Share Button

Ein Kommentar Add yours

  1. Sabine Steiner sagt:

    Wunderbar lockere leckere Muffins mit zitronigem Kern.
    Wir haben sie zum Kindergeburtstag gebacken und sie waren gleich als erstes vernascht. 🙂
    Am Wochenende probieren wir die Waffeln!
    Liebe Grüße, Bine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.