Kidney-Bohnen-Burger

Kinder lieben es, aus der Hand zu essen. Als mir dieses Burger-Rezept vom veganen Koch Attila Hildmann in die Hände gefallen ist, habe ich deshalb nicht lange gezögert und sie zubereitet. Zwischen Toastscheiben geklemmt und mit Tomatenchutney, Salat, Pilzen, Zwiebeln, Gurken und Käse wird daraus ein vollwertiges, sättigendes Fastfood



Zutaten: (12 Stück)
1½ rote Zwiebeln, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
240 g gekochte Kidneybohnen
2 EL Haferflocken, fein
25 g Pinienkerne
2 EL fein gehackte Petersilie
½ TL Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Basilikum, gehackt
½ TL Guakernmehl
1 Msp. Zimt
1 Msp. Kurkuma
1 TL Senf
2-3 EL Olivenöl

dazu:
Vollkorntoast
Tomatenchutney
Salatblätter
Gurkenscheiben
Räucherkäse (Scamorza affumicata)
Pilzscheiben

Für die Buletten die Bohnen in einem Sieb abtropfen lassen und mit einer Gabel oder den Händen zerdrücken. Mit Zwiebeln, Knoblauch und Haferflocken vermischen. Die Pinienkerne in der Pfanne ohne Fett anrösten, fein hacken und unterheben.

Alle Zutaten für die Buletten bis auf das Olivenöl in einer Schüssel gut mit den Händen verkneten, damit das Guakernmehl seine Wirkung entfalten kann. Aus der Masse mit angefeuchteten Händen kleine Buletten formen. Vorsicht: sie zerfallen leicht. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Buletten von jeder Seite ca. 4 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Warmhalten.

Nun das Brot toasten, mit Chutney bestreichen und mit Salat, Burger, Käse und Gemüse belegen. Fertig.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.