Pfirsich-Blätterteig-Kuchen mit Rosmarin und Vanilleeis

Nie war ein Stück Kuchen schneller und einfacher hergestellt. Doch wenn man alleine ist, wie ich zurzeit, backt man in der Regel keinen Kuchen nur für sich. Sollte man deshalb aber immer drauf verzichten? Ich finde nicht. Deshalb habe ich einen Blätterteig bemüht, ihn mit einer Frischkäse-Eier-Mischung bestrichen und mit Pfirsichspalten belegt. Alles wenig gesüßt. Rosmarin gibt ihm eine feinen Kick. Dazu eine Kugel Vanilleeis. Fertig.

… und reicht sogar noch für einen Besucher!


Zutaten: (1 Person/2 Stücke)
250 g Blätterteig (TK), 2 Platten
2 Pfirsiche, in Spalten
60 g Frischkäse (oder Ricotta)
1 Vanillezucker
1 Ei
2 El Mandeln, gemahlen
½ El Rohrohrzucker
1 Tl Rosmarin, frisch

Backofen auf 200° C Umluft vorheizen.

Blätterteigplatten auftauen und auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech legen. Wenn möglich, die Ränder etwas hochbiegen oder das Papier umklappen und leicht unterschieben.

Den Frischkäse mit dem Zucker, Ei und Mandeln verrühren. Auf die Teigplatten streichen.

Die Pfirsichspalten auf den Teig verteilen. Mit den kleingehackten Rosmarinnadeln bestreuen.

Im Ofen ca. 20 – 23 Minuten backen. Etwas auskühlen lassen.

Dazu: Vanilleeis

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.