Polenta-Gnocchi alla romana mit Palmkohl

on

Diese Gnocchi-Variante habe ich in einer italienischen vegetarischen Zeitschrift entdeckt. Es hat mir gleich gefallen, weil es auch unter der Woche, wenn wenig Zeit ist, schnell zubereitet werden kann. Und alles, was aus dem Backofen kommt, ist bei uns sowieso fast immer ein Selbstläufer. Außerdem enthalten die Gnocchi wenigstens ein Minimum an Gemüse, das genauso gut Spinat oder Mangold sein könnte. Sie sind also auch noch variabel. Selbst eine Tomatensauce könnte dazu passen, ich habe aber schnell einen Salat gemacht



Tipp: Dazu passen gemischter Salat, aber ebenso Tomatensauce, Salbei in Butter oder ein gedünstetes Gemüse

Zutaten: (4 Personen)
250 g Maisgrieß
500 ml Milch
500 ml Wasser
1 El Gemüsebrühe, gekörnt
2 Tl Backpulver
Meersalz
Muskatnuss
100 g Parmesan
4 Blätter Palmkohl
Olivenöl
Butter

Wasser und Milch mit der gekörnten Gemüsebrühe und etwas Salz in einem Topf aufkochen, Maisgrieß mit einem Schneebesen einrühren, Hitze reduzieren und 10 Minuten bei geschlossenem Deckel quellen lassen.

Den Palmkohl von den Mittelrippen streifen und 2 Minuten in kochendem Wasser blanchieren. Abtropfen lassen und kleinhacken. Zurück im Topf in etwas Butter andünsten und salzen.

Palmkohl unter die fertige Polenta rühren, mit Muskatnuss und eventuell mehr Salz abschmecken, 2/3 des geriebenen Parmesans unterheben und die Masse auf ein mit Öl gefettetes Backblech 1,5 – 2 cm dick ausstreichen. Etwas auskühlen lassen.

Mit Hilfe eines Schnapsglases runde Gnocchi ausstechen (oder mit einem nassen Messer einfach in Rauten schneiden) und in eine gefettete Auflaufform dachziegelartig schichten. Mit restlichem Parmesan bestreuen und 20 Minuten bei 180° C (Umluft) im Backofen überbacken.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.