Köstlich: Rosen- und Grünkohl-Curry

Ich arbeite daran, die Beete vollständig abzuernten, schließlich wird bald alles neu eingesät. Nur noch ein paar Pflanzen Rosenkohl und Grünkohl werfen etwas ab. Und das kommt heute in den Topf. Mein Familie wünscht sich ein Curry. Ist mir nur recht, denn das ist schnell gemacht. Also wird das Grün zusammen mit ein paar Linsen und den typischen Gewürzen zu einem duftenden, köstlichen Essen verarbeitet. Dazu gibt es Joghurtsauce. Und alle sind zufrieden


 

Zutaten: (4 Personen)
250 g Gemüse (Rosenkohl, Grünkohl, Erbsen)
200 g gelbe Linsen
400 ml Kokosmilch
400 ml Gemüsebrühe
1 El Kokosöl
1 Tl Senfkörner, schwarz
1 Tl Korianderkörner, frisch gemahlen
1 Tl Zimt
1 Tl Kreuzkümmel
2 Tl Kurkuma
1 Stängel Curryblätter (falls vorhanden)
1 Chilischote
1 Stück Ingwer, kleingehackt
1 Knoblauch, kleingehackt
1-2 Tl Zitronensaft
1 Zwiebel, in Streifen
Butter

Für die Joghurtsauce:
200 ml Joghurt
1 Prise Salz
1 Messerspitze Kreuzkümmel

Kokosöl in einem schweren Topf erhitzen. Senfkörner hineingeben. Wenn sie aufpoppen, Ingwer und Knoblauch hinzufügen, dann Koriander, Zimt, Kreuzkümmel, Curryblätter, Chilischote und alles umrühren bis es duftet.

Nun das kleingeschnittene Gemüse für ein paar Minuten mit andünsten, Kurkuma und die gelben Linsen dazu und mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen.

Topf zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen. Gemüse mit Salz abschmecken.

Währenddessen die Zwiebeln in der Butter anrösten und beiseite stellen. Für die Joghurtsauce die Zutaten zusammenrühren.

Gemüse mit Zitronensaft beträufeln, die Zwiebeln darüber verteilen und mit Joghurtsauce servieren.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.