Rucola-Pesto (I)

Dieses cremige Pesto ist eine schmackhafte Abwechslung zum klassischen ligurischen Pesto mit Basilikum. Durch den Rucola erhält die Paste eine leichte Schärfe und viel Aroma, gleichzeitg ist es mild durch die Mandeln und sehr appetitanregend. Verwenden sollte man bei Pesto immer nur beste Zutaten.

In einem Schraubdeckelglas unter Öl hält es sich im Kühlschrank ohne Probleme mehrere Tage. Man kann es natürlich für Nudeln verwenden, es passt aber ebenso als Aufstrich auf Bruschetta oder zu Mozzarella und Tomaten



Zutaten
:
50 g Rucola
50 g Mandeln, geschält
1 Bio-Zitrone, Schalenabrieb
1 Knoblauchzehe, in Scheiben
30 – 50 g Pecorino Toscano
Meersalz
Pfeffer
Olivenöl

Rucola waschen und angeschlagene Blätter aussortieren. Gut trockenschleudern und kleiner schneiden. Mit den Mandeln, Zitronenschale, Knoblauch, einer Prise Salz, etwas Öl und dem grob gehackten Käse in der Küchenmaschine kleinhäckseln bis eine homogene Masse entsteht. Eventuell muss man die Masse mehrmals von den Wänden der Schüssel nach unten schieben.

Das Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken und bis zur gewünschten Konsistenz mit Olivenöl vermischen.

Verbraucht man nicht das ganze Pesto, sondern bewahrt einen Teil auf, dessen Oberfläche immer mit Öl bedeckt sein sollte, kann sich die Masse trotzdem durch Oxidation etwas dunkler färben.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.